Sara

 
 In diesem Bericht erzählt Sara von ihrer ersten HG Schwangerschaft. Gerade ist sie mit dem zweiten Kind schwanger und es geht ihr wieder nicht gut... (13.07.2015)
 
Am 8.12.2011 erfuhr ich das ich schwanger war - und am 9.12.2011 begann ich zu kotzen. Alles sogar ein Schluck Wasser ich ließ nichts in meinem Magen kein Krümel kein Schluck. Tage davor hatte ich noch einen Mega Heißhunger auf alles ich wollte alles mögliche essen und gerne doppelte Portionen. Damals wog ich 68 kg. Es vergingen keine zwei Monate und ich war bei 58 kg. Jeden Tag ne Tüte neben mir und kotzen jeden Tag spucken mehrere Male ich weinte bitterlich. Warum? Alle anderen sind so glücklich in der Schwangerschaft. Mein Chef verstand das alles nicht es war komisch für ihn er meinte sowas habe er noch nie gehört. Ich fühlte mich schlecht Krankmeldung nach Krankmeldung einzureichen. Mein Mann musste arbeiten er konnte nicht für mich sorgen also fuhr ich zu meiner Mutter. Meine Schwester zog mich an Silvester an während ich wie eine Leiche im Bett lag sie Schminkte mich und ich heulte. Ich bin eine sehr aktive wir gehen gerne spazieren gehen gerne essen wir verreisen gerne und plötzlich passiert mir das - ich werde ans Bett gefesselt ohne es zu wollen. Warum kann ich nicht einfach aufstehen sitzen und essen wie alle anderen auch. Irgendwas war es so weit das ich nicht mal mehr reden konnte meine Eltern brachten mich ins Krankenhaus. Ich bekam Infusionen aber sogar das ließ ich nicht in meinem Körper ich kotzte alles raus. Sie entließen mich einfach nach 5 Tagen ich sollte täglich morgens zum FA dort eine Infusion bekommen... Ich ging bekam die Infusion sie wurde entfernt und ich ging aufs Klo und kotzte alles raus. 5 Tage lang dann sagte meine FA das bringt nichts vergisst es .... Ich muss da jetzt halt durch .... Etwa 4 Monate und dann war alles ok ich musste nicht mehr kotzen aber 100% gut ging es mir nie. Am 16.8. war eigentlicher ET. Am 23.8 um 7 Uhr sollte eingeleitet werden aber ich bekam um 6 Uhr schon leichte Wehen. Trotzdem wollten die Ärzte einleiten mit einem Cocktail weil die Wehen sehr schwach waren. Kaum nahm ich den Cocktail musste ich kotzen - und plötzlich waren die Wehen komplett weg ich dürfte aber nicht mehr nach Hause hieß es. Ich sagte ich möchte nach Hause und wenn die Wehen beginnen komme ich wieder sie teilten mir mit ich muss bis 22.00 Uhr zurück sein... Ich ging und um 22.00 war ich wieder im Krankenhaus 2-4 Wehen hatte ich schon auf dem Weg ins Krankenhaus dort angekommen wurde es schlimmer und schlimmer ... Die Hebamme kam schaute und sagte es sei noch keine Geburt ich schrie die ganze Nacht Wehen und Schmerzen endlich kam um 7 der Arzt und ich bekam die PDA. Man versuchte und versuchte und versuchte meine kleine zu holen aber sie wollte nicht normal kommen. Kurz vor 14 Uhr nach stundenlangen leiden sollte ich einen Kaiserschnitt bekommen. Etwa 5 Hebammen mein Mann und meine Schwester trugen mich von einem Bett ins andere - ich wollte meinen Mann dabei haben es ging alles ganz schnell. Aber plötzlich spürte ich was am Bauch ich schrie und bewegte mich die Ärzte stritten mein Mann war plötzlich weg. Vollnarkose. rnrnUm 17.00 Uhr stand ich auf ich war total dehydriert die Schwester im Aufwachzimmer sagte nur "jetzt halt mal still" rnrnIch sollte still halten ich wusste nicht ob mein Baby da war oder nicht ich wusste nicht ob alles ok ist oder nicht sie sagte mir nichts außer jetzt halt mal still nach 15 min ca. wurde ich endlich zu meinem Baby gebracht ... Ein Mädchen 52 cm 3380 Gramm und zuckersüß. rnrnSie war keine Stunde bei mir und musste in die Frühchen Station 3 kleine Löcher im Herz und ne Lungenentzündung wurde dann noch festgestellt ... Heute ist sie kerngesund. Und wird demnächst 3. rnrnIch allerdings liege schon wieder bei meiner Mutter ich bin wieder schwanger geworden diesmal kann ich essen - und trinken aber ich habe den ganzen Tag ein Kotzgefühl ich habe manchmal große Lust auf ne Pizza aber sobald die Pizza da ist esse ich nur ein kleines Stück. Ich habe 4 kg abgenommen und bin jetzt in der 9 Woche. Ich finde die Schwangerschaft trotz das es so schlimm ist angenehmer wie die mit meiner Tochter. Ich habe nämlich den ein oder anderen Tag an dem ich mich kurz wohl fühle. Ich hoffe das ich einen Jungen habe dann ist es nämlich aus mit dem schwanger werden... Aber meine Mama hat mir schon ans Herz gelegt nicht mehr schwanger zu werden ... rnrnErgänzung von Chrissi: heute (13.07.2015)hat Sara berichtet, dass es ihr hundeelend gehtrn