Mandy

 
Mandy hat zwei Hyperemesisschwangerschaften geschafft.Sie erwartet in diesen Tagen ihr zweites Kind und möchte nie wieder schwanger werden (15.09.2009)
 


Ich dachte schon ich wäre die einzige mit Hyperemisis, keine meiner Freundinnen hatte sowas außer mir. Schon während der ersten Schwangerschaft ist mir schlecht gewesen und hatte gehofft ich kann die Zweite diesmal besser genießen. Schon nach ausbleiben meiner Regel wußte ich, ich bin schwanger. Vor allem wegen der leichten Übelkeit. Bin am selben Tag, als ich angefangen habe mich zu übergeben, ins Krankenhaus. Es fing gleich nach dem Früchstück an. Habe die empfohlenen Mittel gegen Übelkeit ausprobiert, wie
Pfefferminz- und Ingwertee. Hat aber nicht geholfen, sogar nur das Nippen an Wasser brachte alles hoch. Im Krankenhaus habe ich es nur ein paar Tage ausgehalten und habe mich dann zu meinem Frauenarzt geschleppt. Er behandelt mit Akupunktur und da mir das schon in der 1. Schwangerschaft geholfen hatte, hoffte ich auch diesmal. War leider nicht ganz so erfolgreich, nur eine leichte Verbesserung. Habe zusätzlich MCP Zäpfchen genommen ( Vomexunverträglichkeit), da ja nichts drin blieb. Sobald es mir besser ging, habe ich versucht meine Dosis zu verringern, was aber zu einem Rüchfall führte. Schwer war es meinem Sohn (3Jahre) zu erklären, das ich nicht mit ihm spielen kann. Er hatte am Anfang Angst, wenn ich über dem Klo/Eimer hing.
Einen Monat nach meinem Ersten KHaufenthalt, mußte ich wieder rein. Diesmal wegen einer Appendektomie. Danach ging es mir richtig gut und die Ärzte vermuteten darin die Ürsache meiner Übelkeit. Hat leider doch nicht angehalten. Habe jetzt nur noch 10 Tage zur Entbindung und mir ist immer noch schlecht. Also werde ich erst Ruhe haben wenn das Baby da ist. Am schlimmsten ist auf etwas Appetit zu haben, obwohl man weiß das verträgt man ja doch nicht. Konnte nur Wasser trinken, da ich das auch über habe, mische ich es mit Tonic oder Bitter Lemon. Hatte ein paar Bedenken wegen dem Chinin, aber der Inhalt ist zu gering und ich trinke es nicht jeden Tag.
Lebensmittel mit Zitronengeschmack und Bitterstoffen sind am Verträglichsten.
Eins weiß ich ganz sicher, dies ist meine letzte Schwangerschaft. Nie wieder!
Mandy