Symptome bei Hyperemesis

Blauerhimmel, Mittwoch, 24. August 2016, 23:39 (vor 473 Tagen)

Hallo an alle lieben Forumsteilnehmer!

Ich wollte Euch einmal fragen, welche Symptome ihr zusätzlich zu den "typischen" Hyperemesis-Symptomen habt oder hattet. Hättet ihr Lust auf eine kleine Sammlung?
Vielleicht können wir einfach alles sammeln (auch die "typischen").

Ich frage mich nämlich, ob die Schwäche und weitere Dinge nun tatsächlich dem langen Liegen oder der Hyperemesis geschuldet sind!

Wenn ich mir dann anhören muss, dass ich mich mal lieber mehr bewegen solle, obwohl ich es wahrhaftig versuche, so gut es geht, dann tut es weh. Besonders, weil ich mir den Schuh dann doch manches Mal anziehe, und erst später, nach der Aussage, wieder zu mir finde und begreife, dass ich wirklch nicht faul bin, sondern krank!
Nicht umsonst habe ich ein Berufsverbot nahe gelegt bekommen, welches ich nun auch habe.

An manchen Tagen kann ich nur liegen, an anderen schaffe ich mehr, muss meine Kraft aber sehr einteilen, und habe immer nur ein kleines Zeitfenster, in dem etwas geht.
Wenn ich mich an einem Tag sehr verausgabt habe, ist es am nächsten Tag meist sehr schlimm.
Auf der Stelle stehen ist ganz schlimm. Da sackt der Kreislauf sehr stark ab. Langsam gehen ist besser.

Zudem empfinde ich die Spannung des wachsendes Bauches besonders im Stehen als sehr unangenehm. Vielleicht, weil es die Haut und das gesamte Gewebe durch das viele Liegen nicht gewohnt ist, sich nach unten auszurichten?

Leider habe ich keinen Vergleich zu einer "normalen" Schwangerschaft ohne Hyperemesis, da es mich in allen drei Schwangerschaften betraf.

Wie ist es bei Euch, habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht, oder gar Vergleiche zu Schwangerschaften ohne HG?
Welche Symptome habt ihr sonst?

Ich freue mich auf Eure Antworten!! :-)

Liebe Grüße

Blauerhimmel

Symptome bei Hyperemesis

Alina, Donnerstag, 25. August 2016, 10:04 (vor 473 Tagen) @ Blauerhimmel

Hallo Blauerhimmel.
deine körperliche Schwäche ist sicherlich eine Ursache der Hyperemesis; langes Erbrechen, Übelkeit, wenig essen und trinken, langes Liegen etc. ist ja nicht wirklich förderlich, um körperlich bei Kräften zu bleiben!
Dazu kommt dann noch die zusätzliche Belastung, die der Körper in einer Schwangerschaft sowieso schon zu tragen hat - Gewichtszunahme, vermehrte Herztätigkeit, zusätzliche Blutbildung, Versorgung des Ungeborenen usw.
Wenn du erstmal keine oder nur wenig Nährstoffe zu dir nehmen kannst, der Körper aber deine Reserven angreift - na klar geht das an die Substanz!
Versuch doch, an jedem Tag so in etwa für die selbe Zeitdauer etwas zu tun (ob jetzt Haushalt oder nur spazieren gehen etc.) und nicht an einem Tag gar nichts und dafür am nächsten Tag doppelt so viel. Es muss nicht lange sein, je nachdem, wie du dich fühlst.
Und versuch doch auch mal, dich nicht als "krank" zu bezeichnen, sondern eher positiv zu denken - du bist im Moment ein Schwerstarbeiter, der dafür aber auch mit dem wundervollsten Geschenk überhaupt entlohnt wird!
Positives Denken hat sich bei mir ganz deutlich auf mein Wohlbefinden ausgewirkt...
Hör auf dich und deinen Körper und Geist, nicht darauf, was andere sagen!
Der wachsende Bauch hat mich in meiner zweiten Schwangerschaft auch mehr "gestört" in dem Sinne, dass er zum einen deutlich schneller größer wurde, zum anderen, weil das Gewebe bereits vorgedehnt ist und daher auch schneller "schlappmacht" (Dehnungsschmerzen). Das soll aber laut meiner FÄ in einer Folgeschwangerschaft bei vielen Frauen so sein, das wäre ganz normal.
Es ist eben alles schon ein bisschen "ausgeleiert", und weiches Gewebe (Muskeln, Sehnen etc.), das in der Schwangerschaft ja eh durch Hormone weicher wird, kann schneller Schmerzen verursachen als trainiertes, nicht vorbelastetes Gewebe.

Liebe Grüße und alles Gute für die weitere Schwangerschaft!
Alina

Symptome bei Hyperemesis

Blauerhimmel, Donnerstag, 25. August 2016, 10:17 (vor 473 Tagen) @ Alina

Liebe Alina!

Lieben Dank für Deine Antwort!

Ja, es ist wohl so, dass der Körper Schwerstarbeit leistet. Auch das positive Denken habe ich besonders in dieser dritten Schwangerschaft verinnerlicht...Ausnahmen natürlich einmal ausgeklammert.
Ich bezeichne mich schon als schwanger, aber der Begriff "krank" signalisiert in meinen Augen für Außenstehende, dass es sich um eine ernstzunehmnde Situation handelt, die mit kleiner Unpässlichkeit und einer kleinen Morgenübelkeit nichts zu tun hat. So habe ich infolgedessen häufiger Verständnis und Hilfsangebote erhalten, als wenn ich mich stark und fit geben würde.

Ich höre auf meinen Körper, unterteile mir meine Aufgaben oder Handlungen normalerweise im Tagesverlauf. Eigentlich bin ich auch ganz unabhängig davon, was "gut gemeinte" Ratschläge angeht. Allerdings trifft es mich dann doch manchmal.

Wahrscheinlich geht es Euch ähnlich, dass man denkt, man müsste doch mehr können, gerade, wenn die extreme Übelkeit abnimmt.

Ich finde es einfach hilfreich, wenn wir uns hier austauschen können.


Liebe Grüße

Blauerhimmel

Symptome bei Hyperemesis

Bonsai, Donnerstag, 25. August 2016, 11:08 (vor 473 Tagen) @ Blauerhimmel

Symptome meiner Hyperemesis in beiden Schwangerschaften waren
- Übelkeit (ständig, besonders bei ALLEN Gerüchen)
- Erbrechen (bis zu 30 mal die Stunde, 14 Stunden am Tag)
- dadurch Reizungen der Schleimhäute in Magen, Speiseröhre, Rachen und Mund (zT kam Blut beim Erbrechen)
- dadurch fehlende Energie = Apathie (benötigte zum Duschen ca 3 Stunden, lag den ganzen Tag irgendwo)
- dadurch depressive Verstimmung
- dadurch Panik vor Erbrechen (die habe ich heute noch!!!)

Jeder, der glaubt, dass die Reihenfolge anders sei (O-Ton meiner Schwiegermutter: weil du sowenig rausgehst und nicht mehr arbeitest, bist du nicht abgelenkt und spuckst den ganzen Tag! - Das ist psychisch!"), möge mal eine Woche lang an einem starken Erbrechen leiden und sich nicht behandeln lassen......

Symptome bei Hyperemesis

Lilly79, Sonntag, 04. September 2016, 13:49 (vor 462 Tagen) @ Bonsai

Hallo,
hab hier eben entdeckt dass das alles ich hätte schreiben können, bis hin zu Bonsais Schwiegermutter trifft bei mir alles haarklein so zu!!!
2. Schwangerschaft leider wesentlich schlimmer, als die erste, dabei behaupten viele doch bei Mädchen wäre das ausgeprägter.

Dazufügen kann ich noch eine starke Lichtempfindlichkeit, halte es in der Sonne kaum aus, zuhause sind die Rollläden immer halb unten, Fenster aber auf, brauche Luft.
Riechen kann ich bisher sogut wie nichts, Parfums/ Weichspüler sind am schlimmsten, hatte mal ne Woche Schnupfen, das war schon fast eine Erleichterung.
Tu mich auch schwer mit lauten Geräuschen, Klopfen oder so, aber das hängt sicher am schwachen Nervenkostüm durch die ganze Situation.

Erstaunlich wie genau hier andere die eigene Situation beschreiben,
LG

Symptome bei Hyperemesis

Laggi, Sonntag, 13. August 2017, 22:16 (vor 119 Tagen) @ Bonsai

Hey :)
Ich habe die gleiche Symptome fühle mich aber nicht wirklich verstanden von irgendjemanden selbst meine Oma sagt die simuliert doch nur ich hab mittlerweile wahrscheinlich schon 7 Kilo abgenommen innerhalb 2 1/2 Wochen. Es ist mein ersten Schwangerschaft und ich bin auch erst in der 10 ssw aber ich kann einfach nicht mehr. Muss täglich zwischen 3 und 8 mal mich übergeben hab dazu noch wasserverlust durch einen nicht normal arbeitenden Darm.
Ich weiß nicht mehr weiter gibt es Spezial Ärzte oder ähnliches die einen auch Ernst nehmen? Gewechselt hab ich schon.

Symptome bei Hyperemesis

Blauerhimmel, Montag, 14. August 2017, 04:21 (vor 119 Tagen) @ Laggi

Liebe Laggi!

Du bist hier in der Übersicht der Symptome gelandet. Vielleicht könntest Du einen eigenen Beitrag eröffnen, dann wirst Du eher gesehen?

Doch kurz zu Deinem Problem: Es tut mir leid, dass Du wenig Rückhalt erhälst! Das ist schwer für Dich!
Spezialärzte für Hyperemesis gibt es in dem Sinne nicht, aber hin und wieder welche, die sich (ganz gut) auskennen. Ansprechpartner ist in erster Linie die Frauenärztin/Arzt. Wenn es Dir so schlecht geht, dann wäre eine Überweisung in die Klinik für Dich vielleicht sinnvoll und wichtig! Dort wirst Du auch erst einmal versorgt mit allem; auch mit allem, was nötig ist (Nähsrstoffe, Flüssigkeit...).

Hast Du gesehen, dass es hier 2 Flyer gibt, die Du für Ärzte und Verwandte ausdrucken kannst, um Ihnen Deine Lage plastisch aufzuzeigen? Ebenso eine Übersicht, was helfen kann (Mittelchen, Strategien, Medikamente).

Ich wünsche Dir, dass Du mehr Unterstützung erhälst! Ansonsten ist das Forum auch noch ein guter Berater und Unterstützer!

Ganz liebe Grüße!

Blauerhimmel

Symptome bei Hyperemesis

Chrissi ⌂ @, Donnerstag, 25. August 2016, 12:00 (vor 473 Tagen) @ Blauerhimmel

Hallo Ihr Lieben,


ich habe (hoffentlich hat es geklappt:-)) den Eintrag jetzt versucht oben anzuhängen. D.h. er rutscht jetzt nicht so runter und es können noch mehr Leute darauf antworten.
Euch allen wünsche ich von Herzen alles Liebe und Gute und gute Besserung!!
Liebe Grüße Eure Chrissi

Symptome bei Hyperemesis

Blauerhimmel, Donnerstag, 25. August 2016, 14:08 (vor 472 Tagen) @ Chrissi

Danke liebe Chrissi!

Und danke auch Dir, liebe Bonsai!

Liebe Grüße

Blauerhimmel

Symptome bei Hyperemesis

Blauerhimmel, Freitag, 26. August 2016, 10:41 (vor 472 Tagen) @ Blauerhimmel

Hallo an alle!

Hier folgen noch einmal meine Symptome als Liste:


- Extreme Übelkeit, 24 Stunden lang (nach dem Einschlafen oder Einnicken heftige Verschlimmerung, auch vor/beim/nach dem Essen, bei Hunger, bei Gerüchen)

- Übersteigerter und vorverlagerter Brechreiz (ausgelöst durch das Öffnen der Lippen/des Mundes, durch Husten, Flüssigkeiten, Konsistenzen, Zahnbürste/Zähneputzen geht kaum)

- häufiges Würgen und Übergeben

- Unfähigkeit zu essen und zu trinken (trinken ist noch schlimmer, insbesondere silles Wasser geht gar nicht, trinken tut weh, essen teilweise und in Hochphasen nur im Liegen möglich, essen nur in reizarmer/isolierter Umgebung, es gehen (wenn überhaupt) nur bestimmte Lebensmittel (teilweise völlig andere als die gewohnten, Gewürze gehen nicht oder kaum))

- Magen-Darm-Probleme

- Geschmack im Mund unerträglich (manchmal geht es, einen bestimmten Bonbon kurz anzulutschen)

- Extreme Geruchsüberempfindlichkeit (wirklich alles kann schlimm riechen)

- Verschlimmerung durch den kleinsten Reiz (Sprechen, Bewegen, Augen- oder Kopfbewegungen, Angesprochen werden, Licht, Wind, Gerüche, Geschmack, Konsistenz des Essens, Berührung, Stoff auf dem Bauch, Wärme, emotionale Beteiligung, Bewegung anderer etc.)

- Extreme Kreislaufschwäche, auch schon als erste Symptome (im (abrupten) Stillstand schlimmer, als beim langsamen Gehen)

- ständiges Liegen nötig

- ständiges oder häufiges Gefühl der Mangelernährung (trotz Essens der Eindruck es fehle etwas, Hungergefühl)

- Muskelprobleme (Bewegungen nicht gezielt ausführen können oder nur verzögert, Muskelschwäche)

- in extremen Übelkeitphasen heftiges Hitzeempfinden und teilweise Schwitzen (jeder Stoff stört, selbst im Winter, immer geöffnetes Fenster nötig)

- gerade am Anfang Gewichtsabnahme

- Bauch extrem überempfindlich (direkt zu Beginn kaum Stoff oder Decke darauf zu ertragen, der wachsende Bauch wird als unangenehm gedehnt empfunden (egal, ob bei der ersten oder dritten Schwangerschaft), der Zug im Bauch nach unten ist extrem spürbar)

Vielleicht habe ich auch noch etwas vergessen....aber in groben Zügen stimmt es wohl so.


Liebe Grüße

Blauerhimmel

Symptome bei Hyperemesis

Sonja Diana, Sonntag, 28. August 2016, 00:30 (vor 470 Tagen) @ Blauerhimmel

Hallo ihr Lieben,

hier meine "Liste":

-extreme Übelkeit, 24 Stunden am Tag (gegen Nachmittag immer schlimmer)
- starkes, anfallartiges Erbrechen bis zu 10 mal am Tag. Dadurch Reizungen der Speiseröhre. Teilweise Erbrechen mit Blut
- ständiges Aufstoßen, Sodbrennen
- starker Brechreiz (zB. Zähneputzen unmöglich)
- Durchfall
- Geruchsempfindlichkeit
- Ekel vor Gerüchen
- körperliche Nähe nicht aushaltbar
- körperliche Schwäche, Gewichtsverlust in den ersten 16 Wochen
- Unfähigkeit, den eigenen Speichel zu schlucken (löste Erbrechen aus). Musste immer spucken
- Kreislaufprobleme
- Restless legs
- Depressionen, Suizidgedanken

Man man, ich hatte so Vieles verdrängt:-(

VG
Sonja

Symptome bei Hyperemesis

Anne, Freitag, 02. September 2016, 23:00 (vor 464 Tagen) @ Blauerhimmel

- Körpergefühl wie stark betrunken / Vollrausch
- Im liegen und mit geschlossenen Augen dreht sich alles, kaum auszuhalten
- Übelkeit immer vorhanden, nur kurz nach dem Erbrechen für ca. 1 bis 2 Minuten etwas Erleichterung zu spüren bis es wieder von vorne losgeht
- Erbrechen 5 bis 10 Mal pro Stunde, nachts mit längeren Pausen von einigen Stunden
- Gleichgültigkeit, später eher Depression
- Nach einigen Wochen ohne Besserung eher starke Depression mit Selbstmordgedanken

Symptome bei Hyperemesis

Anne, Freitag, 02. September 2016, 23:04 (vor 464 Tagen) @ Anne

Noch vergessen und beim BlauemHimmel gerade in Erinnerung gerufen:

- Ich konnte nur noch nackt sein, keine Kleidung mehr an mir ertragen
. Schlief im tiefsten Winter völlig nackt zwischen zwei geöffneten Fenster. Die kalte Luft war alles, was mir noch einigermaßen gut getan hat und sie vermied, dass im Raum irgendwelche Gerüche wahrzunehmen waren

Symptome bei Hyperemesis

Saskia Brinkel @, Donnerstag, 08. September 2016, 13:52 (vor 458 Tagen) @ Anne

Bei mir ists genau anders herum;
Niedriger Blutdruck und vermutlich ist mir dadurch sehr oft kalt. Schlafe zur Zeit langärmlig und mit Winterdecke...

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum