Zum dritten Mal in der fünften Woche...

Mila, Mittwoch, 03. Mai 2017, 15:26 (vor 172 Tagen)

Hallo liebe Forumsteilnehmer,

Nun stoße ich in der 5. Woche wieder zu euch. Noch geht es mir sehr gut, doch ich habe zwei schlimme HG-Schwangerschaften inklusive künstlicher Ernährung und den Gedanken an Abbruch hinter mir, bei beiden half absolut nichts, obwohl das Klinikpersonal sehr gut informiert war und viel Kontakt zu Embryotox hatte. Meine letzte HG-Schwangerschaft endete tragischerweise in der 10 Woche mit einer Fehlgeburt.
Nun ist die Freude riesig, alles ist noch frisch und die Angst schleicht sich ein. Vor einer weiteren Fehlgeburt, dass mein Körper es nicht schafft, dass mir wieder so schlecht ist, dass ich 50x am Tag Galle breche...
Ich nehme nun ab heute 1-2x täglich Agyrax. Habt ihr Erfahrungen, hilft das prophylaktisch? Oder lieber Doxylamin? Oder geht auch eine Kombination? Meine Ärztin kennst sich nicht so super aus, wie mir scheint...
Ich hoffe so, dass alles gut geht und wir uns gegenseitig Mit machen könne.

LG, Mila

Zum dritten Mal in der fünften Woche...

Stern, Mittwoch, 03. Mai 2017, 17:20 (vor 172 Tagen) @ Mila

Hallo,
erst einmal herzlichen Glückwunsch zur erneuten Schwangerschaft :-)
Es tut mir sehr leid, dass die letzte Schwangerschaft so geendet ist. Für jemand der HG hat, gleich nochmal schlimmer. Schließlich hatte man ja schon ein paar Wochen geschafft.

Also ich bin aktuell in der 23. Woche meiner dritten Schwangerschaft. Erste war eine frühe Fehlgeburt. Und diesmal habe ich vorgesorgt. Wie du mit Agyrax. Ja, ich hatte das Gefühl, dass es anfangs geholfen hat und es mir in den ersten Wochen nicht ganz so schlimm ergangen ist. Trotzdem noch schlimm genug. Und jetzt in der 23. Woche merke ich keinen Unterschied mehr zur letzten Schwangerschaft. Ich spucke nach wie vor. Aber ich denke, die ersten Wochen waren einen Tick besser, warum auch immer.

Viele Grüße und ganz viel Kraft

Stern

Zum dritten Mal in der fünften Woche...

Mila, Mittwoch, 10. Mai 2017, 16:48 (vor 165 Tagen) @ Stern

Stern, wie geht es Dir heute?

Zum dritten Mal in der fünften Woche...

Elise 85, Freitag, 05. Mai 2017, 10:11 (vor 170 Tagen) @ Mila

hallo Mila, ich bin jetzt in der 13. Woche angelangt und ich nehme Agyrax seit 5 Wochen. Ich muss sagen, ohne Agyrax würde es gar nicht gehen. Bei mir stimmt die Wirkdauer ziemlich genau mit 24 h überein. Ich habe mir jetzt angewöhnt meist nachts eine zu nehmen, wenn ich wach werde, weil ich auf Toilette muss. Dann kommt sie morgens nicht gleich wieder mit dem ersten Erbrechen raus und ich habe das Gefühl sie braucht einen Moment bis sie wirkt. Ich hatte aber letzte Woche auch so schlimme Tage, dass ich anderthalb nehmen musste, -also tagsüber auch noch eine halbe. Damit liege ich trotzdem fast ununterbrochen im Bett. An guten Tagen schaffe ich Kleinigkeiten im Haushalt, aber danach bin ich vollkommen fertig. Ich bin gerne bereit dir und mir gegenseitig Mut zu machen, schließlich ist es noch ein Stückchen des Weges. Wie geht es dir heute?

Zum dritten Mal in der fünften Woche...

Mila, Mittwoch, 10. Mai 2017, 15:34 (vor 165 Tagen) @ Elise 85

Hallo Elise,

bislang helfen mir die 2 Tabletten gut. Meine kritische Kotz-Zeit würde so ab Samstag beginnen und ich hoffe so, dass Agyrax das eindämmt!

Wie geht es Dir? Hast du schon ein Kind/ Kinder? Ich stehe zum Glück im Beschäftigungsverbot, sodass ich Kraft tanken kann.
Nimmst du auch Doxylamin oder nur Agyrax? Ich hoffe sehr, dass es Dir erträglich geht und das Schlimmste bereits überstanden ist!

Mila

Zum dritten Mal in der fünften Woche...

Stern, Dienstag, 16. Mai 2017, 09:18 (vor 159 Tagen) @ Mila

Hallo Mila,
entschuldige die späte Rückmeldung. Mir geht es seit ein paar Tagen deutlich besser. Gestern hatte ich wieder einen Rückfall ins Extreme, heute ist es wieder besser. Ich spuke nicht mehr so extrem, sondern nur noch abends.

Ich bin inzwischen in der 25. Woche. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie ich es bis dahin geschafft habe, aber ich habe es geschafft. Mit ganz viel Verzweiflung, Tränen, Hilflosigkeit. Ich liege viel im Bett und die Welt zieht an mir vorbei, aber bei diesem schönen Wetter kann ich inzwischen auch viel draußen liegen und meinen Sohn einfach beim Spielen zusehen.

Und Du wirst es auch irgendwie schaffen!
Wie geht es Dir? Ich drücke soo fest die Daumen, dass Du vom Schlimmsten verschont bleibst.

Viele Grüße
Stern

Zum dritten Mal in der fünften Woche...

Elise85, Dienstag, 16. Mai 2017, 10:13 (vor 159 Tagen) @ Mila

Hallo Mila, also ich nehme nur Agyrax. Damit komme ich eigentlich über den Tag. Ich dachte letzte Woche schon, dass es besser werden würde. Ich hatte zwei richtig gute Tage. Danach waren die Tage aber wieder so lila bis schlimm. Ich breche jetzt auch nachts zum Teil wieder und komme überhaupt nicht aus dem Bett. Das ist so nervig und alles nach wie vor sehr anstrengend. Ich bin abends immer fix und fertig. Versuche jetzt bei dem schönen Wetter wenigsten ab und zu mal eine kleine Runde draußen zu sein. Ich bin jetzt 14. Woche. Ich kann schon merken, dass es nicht mehr ganz so schlimm ist wie um die 9. Woche, aber an einen vernünftigen Alltag ist nicht zu denken. Immerhin bin ich aber jetzt schon anderthalb Wochen ohne Infusion klargekommen. Das ging vorher gar nicht ohne. Wie gehts dir jetzt?

Zum dritten Mal in der fünften Woche...

Mila, Donnerstag, 18. Mai 2017, 17:41 (vor 156 Tagen) @ Elise85

Hallo ihr Lieben,

nun bin ich seit 4 Tagen im Krankenhaus und es geht mir...besser. Ich wage es kaum zu hoffen, aber kann es tatsächlich sein, dass beim dritten Mal alles anders ist? Ich konnte heute eine Brezel essen, ist das zu fassen? Trinken ist schwierig, aber bekomme ja Infusionen. Meint ihr, ich kann hoffen, oder ist das der Aufschwung vor dem großen Fall? Mila in der siebten Woche

Zum dritten Mal in der fünften Woche...

Stern, Samstag, 20. Mai 2017, 13:03 (vor 155 Tagen) @ Mila

Hallo,
ich hatte immer wieder bessere und schlechtere Tage. Gehofft habe ich dennoch jedes Mal.
Trotzdem würde ich daran glauben, dass es in jeder Schwangerschaft anders ist.

In meiner ersten Schwangerschaft habe ich die komplette Zeit bis zum Ende über der Schüssel oder sonst wo gehangen. Und jetzt? Seit ein paar Tagen hat es aufgehört. Ich kann es nicht glauben und ich traue dem Ganzen nicht. Bin jetzt 26. Woche... Beim letzten Mal war ich da noch voll drin... Aber diesmal scheint es anders. Positiv anders. Ich hoffe es, aber wage noch nicht Rückschlüsse auf die nächsten 15 Wochen zu machen...

Was ich damit sagen will. Es ist sicher möglich. Ich würde es Dir so sehr wünschen.
Drücke fest die Daumen.

Stern

Zum dritten Mal in der fünften Woche...

Elise85, Samstag, 20. Mai 2017, 18:27 (vor 154 Tagen) @ Mila

Hallo Mila, ich kann da ja leider nicht mitreden, was eine dritte Schwangerschaft betrifft, aber ich wünsch dir auch von ganzem Herzen, dass du dieses Mal besser durchkommst. Ich liege noch immer auf der Couch und starre vor mich hin. Tagein und tagaus das gleiche Spiel. Man muss echt aufpassen nicht depressiv zu werden. Ich finde furchtbar wie wenig Empathie einem die Menschen entgegenbringen (mein Freund ausgeschlossen, der ist für mich da zum Glück). Man fühlt sich so oft nicht richtig verstanden, deshalb bin ich so froh, dass es dieses Forum gibt.
Ich würde mich freuen weiter von dir/euch zu lesen und da gemeinsam weiter durchzugehen!!
Bist du vorsorglich in die Klinik gegangen oder ging es dann doch richtig los?
Liebe Grüße Elise

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum