Am Ende einer langen Reise

Apu Nahasapetilon, Montag, 05. Juni 2017, 12:49 (vor 189 Tagen)

Hallo HG-Gemeinde,

es rückt, beständig mit jedem Tag, der errechnete Termin für unseren kleinen Wurm.

Der wächst und gedeiht, keine gesundheitlichen Einschränkungen und winzig ist der gute Herr auch nicht. Es tut so gut, seit Mitte der Schwangerschaft sich (mit kleinen Einschränkungen) sich mit normalen Themen der Schwangerschaft sich auseinandersetzen zu können.

Und topp, der Bub scheint gesund zu sein.

Wenn ich bedenke, was wir (und vor allem meine Frau, die beste von allen!) seit Oktober 2016 alles durchgemacht haben, dann können wir allen Beteiligten mit dieser Pest namens HG nur eins wünschen:

Haltet durch!

Ich habe mir heute in der Früh alle Bilder aus der Zeit angeschaut und bin jedes Mal wieder erstaunt, wie meine Frau das alles gepackt hatte.

In SSW 7+x ist es wirklich damals heftig losgegangen, da hatten wir den Marathon zwischen Kübel, Krankenhäuser, Frauenarzt, Fachärzte, etc.

Es war die Hölle auf Erden, meine liebe Frau hat von Oktober 2016 bis Januar 2017 über 20 kg abgenommen.

Weihnachten, Silvester, etc. ist alles komplett ins Wasser gefallen und ehrlich gesagt, es war uns auch total egal in der Zeit.

Unsere große Bernhardinerhündin hat auf Grund der mangelnden Zeit, die wir ihr nicht zugestehen konnten, am 02.01. ein neues Zuhause finden können. Der geht es jetzt besser, als es bei uns jemals gehen konnte und damals litt auch sie unter den ganzen Umständen.

Manchmal dürft ihr alle, egal ob Mutter oder Vater, den Kopf nicht hängen lassen.
Mir, als werdender Vater, ging ehrlich gesagt nach vier Monaten HG-Kampf bald nervlich die Puste aus. Leider war in dem Land, wo wir bis Mai wohnten (und über neun Jahre dort waren), der Besuch des Psychologen nicht von der Krankenkasse gedeckt.

SSW 20 war das übelste (man verzeihe mir bitte den Zynismus, aber am Ende war das das einzige, was noch aufmunterte) vorbei.
Dennoch blieben Zofran 4mg (bis SSW 20 sogar 8mg) und Vomex regelmäßige Begleiter.
Wobei Vomex kaum noch half, Zofran blieb unter ärtzlicher Aufsicht das beste Mittel - bis heute.

Im Februar bekam ich ein berufliches Angebot aus unserer Heimatstadt, was für mich als werdender Vater beruflich ein Aufstieg war.
Meine Frau, immer die beste von allen, hat trotz Schwangerschaft so die Energie gehabt, eine Wohnung zu organsieren, den Umzug zu koordinieren (sie hat die Umzugsfirmen ausgesucht und verhandelt) und sind seit Mai wieder in unserer Heimatstadt in Deutschland.

Wir wollten, nach diesem zwanzig Wochen andauernden Martyrium, unsere Familien in unserer Nähe haben.

Leute, egal ob werdende Mutti oder Vati, lasst euch nicht unterkriegen!!

Danke für alle, die uns hier in diesem Forum nette Worte und Hilfestellung gegeben haben, ihr seid topp!!!

Am Ende einer langen Reise

Apu Nahasapetilon, Samstag, 10. Juni 2017, 09:13 (vor 184 Tagen) @ Apu Nahasapetilon

Hallo HG-Gemeinde,

kurzer Zwischenruf:

Am 07.06. um Punkt 18:00 kam der kleine Wurm zur Welt, natürlich und "durch die Vordertür" (Als Mann darf man sowas sagen ;P).

49cm und 2980g.

Und tatsächlich, Ondansetron/Zofran war augenblicklich nicht mehr notwendig.

Leute, haltet durch.

Jetzt verstehe ich, warum alle schreiben, dass es sich lohnt - das tuts nämlich.

Und lasst euch nicht von anderen Unsinniges einreden, HG ist kein Spaziergang über eine grüne Wiese im Mai sondern die Prüfung schlecht hin.

Meine Frau und mich hat's noch stärker zusammengeschweißt.

Danke an euch allen hier, danke für die Zeit, die ihr euch genommen habt.

Am Ende einer langen Reise

Bonsai, Samstag, 10. Juni 2017, 15:27 (vor 183 Tagen) @ Apu Nahasapetilon

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt Eures Kindes! Ich wünsche Euch allen eine wunderschöne Kennenlernzeit, viel Erholung von der schlimmen Schwangerschaft, dem Umzug und dem ganzen damit verbundenen Streß! Genießt die Zeit und vor allem in 6 Monaten die Weihnachtszeit mit neugierigem Baby und leckerem Essen!

Am Ende einer langen Reise

Stern, Samstag, 24. Juni 2017, 19:56 (vor 169 Tagen) @ Bonsai

Herzlichen Glückwunsch!!!
Erholt euch gut von der anstrengenden Schwangerschaft und natürlich Geburt.

Ich freue mich für jede Frau, die es überstanden hat

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum