Vitamin B6 einzeln

Helferlein11, Mittwoch, 13. Dezember 2017, 22:07 (vor 309 Tagen)

Hallo ihr Lieben,

ihr tut mir so leid :(, plane selbst schwanger zu werden und bin Emetophobiekerin (panische Angst vorm Erbrechen/Übelkeit).

Eine Bekannte von mir litt von der 6-9 Woche sehr und hat dann von Ihrem Frauenarzt Vitamin B6 einzeln(20 mg) ca 4€ verschrieben bekommen, welches Gott sei Dank gut anschlug. Ich habe gehört das Nausema bei Einigen nicht anschlägt, kann es sein das B6 einzeln genommen besser verwertet wird?

Vielleicht hilft es jemandem ja auch-


Ich wünsche euch schnelle Genesung und Heilung!

Ich könnte sowas nicht durchstehen und habe großem Respekt vor euch.

Vitamin B6 einzeln

mara @, Donnerstag, 14. Dezember 2017, 11:02 (vor 309 Tagen) @ Helferlein11

Naja - es gibt nichts, was es nicht gibt.
Aber das B6 bei Hyperemesis alleine wirklich hilft, wage ich zu bezweifeln. Es gibt sogar Hinweise, daß es die Übelkeit verstärkt bei manchen.
Hingegen B1 hochdosiert (also so 100mg) könnte, evtl. und unter Umständen, helfen.

Am Besten ist es aber, frühzeitig, beim kleinsten Anflug von Übelkeit, sofort mit Medikamenteneinnahme (Agyrax oder Vomex ... Agyrax macht vermutlich weniger müde) zu beginnen und noch mit diversen anderen Dingen zu ergänzen (ich stelle demnächst mal eine Sammlung von Empfehlungen ein).
Frühzeigite Medi-Einnahme, evtl. Proteinreiches und Kohlenhydratarmes Essen (das wäre bei mir während einer HG nie, niemals gegangen), diverse Spurenelemente (Magnesium, L-Carnithin, Coenzym Q10) Vitamin B1 (mind. 12mg ... besser 100), Vitamin C, hochwertige Fette und Öle (Nüsse, Avocados, Kokosöl), wenig/kein Zucker (schluck), Probiotika (Produkt mit vielen verschiedenen Stämmen wählen, daß Unterstützt nicht nur den Darm / Immunsystem sondern auch die Leber) und was für die Leber (Mariendistel-Tropfen/Tinktur + Löwenzahntee/Presssaft).

Vitamin B6 einzeln

lunalunette @, Donnerstag, 14. Dezember 2017, 11:40 (vor 309 Tagen) @ mara

hallo,
bei meiner 3. SS habe ich vor der Schwangerschaft Medivitan gespritzt und dann auch die ersten SS Wochen weiter und bis zur ultimativen 7. SSW tatsächlich naiv geglaubt, das waere die Lösung.
Immerhin B6 direkt in die Venen schon vorher! (B12 und Folsäure is noch drin).
Hat nichts gebracht.
In der ersten HG-SS halfen mit MultiVitamin-Spritzen in den Muskel bzw das Gemisch in die Infusion mit rein. Da war KEIN B6 mit drin, auch kein B12 und auch keine Folsäure.
Aber B1 (auch noch B2 und andere, ist also nicht ganz wissenschaftlich es sofort aufs B1 zu schieben).

Vitamine ergänzen sich im Körper auch in ihrer Wirkung. Es sprocht also eher etwas FÜR gemeinsame Gaben als dagegen.
Anders als Mineralien, die sich gegenseitig eher behindern bei der Aufnahme im Darm, denke ich dass Multivitamin-Präparate durchaus okay sind.

Dass B1 in SS wichtig sind, auch ganz ohne HG, habe ich nun auch schon an anderer Stelle gelesen.

Du könntest ja die 20er B6 schlucken (sicher mehr als in Nausema) und dazu noch die 100er B1 schon vorher. B1 ist unbedingt nötig für den Glukoseabbau. Da frage ich mich, ob eine Kohlenhydratreduzierte Kost (dafür mehr Eiweiß und Fett) vielleicht auch helfen kann, zusätzlich zur B1 Gabe.
Wenn ich überlege, was ich gegessen habe WENN ich mal gegessen habe oh..je. Gemüse. Salat sicher nicht. Käsekuchen und Eis ging am ehesen. :( vielleicht auch verstärkend am Ende?

Auf jeden Fall sehr wichtig, sollte jmd Glukoseinfusionen bekommen, dann nie ohne B1!!!! Kann wirklich gefährlich werden.

Viel Glück...und warum sollte es Dich treffen? Glaube an dein Glück. (wenigstens bis zur 7.SWS ;-))
Ich kann nur wieder lachen, weil die 3. HG-SS 2,5 Jahre hinter mir liegt und es definitiv die letztewar.

lgLuna

LG Luna

Vitamin B6 einzeln

Helferlein11, Donnerstag, 21. Dezember 2017, 20:13 (vor 301 Tagen) @ lunalunette

Hey ihr Lieben, danke für die lieben und ausführlichen Antworten!! Das bestärkt mich meiner Angst zu stellen und doch schwanger zu werden.Toll das hier viele Ansätze im Forum gesammelt werden. So hab ich das Gefühl im Fall der Fälle gute Ratschläge zu haben. Alles Liebe euch ! :)

Vitamin B6 einzeln

Bonsai, Freitag, 22. Dezember 2017, 14:22 (vor 301 Tagen) @ Helferlein11

Liebes Helferlein,

Du schreibst, du seiest "Emetophobiekerin". In diesem Fall würde ich Dir dringend empfehlen, nicht weiter in diesem Forum mitzulesen, denn viele der hier betroffenen haben wirklich sehr sehr schwer unter Erbrechen und Übelkeit gelitten.

Als psychosoziale Fachkraft weiß ich um die Macht und die Kraft der Psyche. Es gibt selbsterfüllende Prophezeiungen. Auf deutsch: Habe ich panische Angst vor etwas, bereitet sich meine Psyche daraufso stark vor, dass es bereits bei kleinsten Indizien losschlägt. Oder um es konkret zu machen: Du hast eine Angststörung, die sich um Erbrechen dreht. Nun liest du hier die schlimmsten Formen des Erbrechens. Sobald du schwanger wirst, wird sich dein Angst so stark auf dein Bauchgefühl konzentrieren, dass du selbst kleinere Bauchsymptome (und davon gibt es viele während jeder normalen Schwangerschaft) als Hyperemesis verkennst. Das hat zwei Nachteile: 1. leidest du dadurch wahrscheinlich in deiner Schwangerschaft mehr als du müsstest und 2. spielst du damit jenen Menschen in die Hände, die Hyperemesis für eine psychisch ausgelöste Störung halten. Beides ist nicht gut. Vielleicht engagierst du dich besser in einem anderen Schwangerschaftsforum?
Liebe Grüße
Bonsai

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum