Silicea?

Helferlein11, Donnerstag, 21. Dezember 2017, 20:36 (vor 330 Tagen)

Ich nochmal :-D

Hab hier 2 klasse Berichte zu #Silicea Magen Darm# gelesen, gibt es inzwischen mehr die es ausprobiert haben und wie oft sollte man es verwenden? Eine Freundin von mir will sich das Mittel morgen kaufen :) Vielen Dank im voraus!

Silicea?

Stern, Dienstag, 26. Dezember 2017, 08:19 (vor 325 Tagen) @ Helferlein11

Hallo,
da noch keiner Dir geantwortet hat, möchte ich es kurz tun. Ich habe dieses Gel über mehrere Tage genommen. Von Geschmack und Konsistenz fand ich es absolut ekelhaft. Aber hätte es geholfen, hätte ich es die ganze Schwangerschaft über genommen. Allerdings habe ich leider keinerlei Verbesserungen gemerkt. Also nach paar Tagen wieder aufgehört
Ich denke, einen Versuch ist es wert.
Zur Dosierung kann ich nix mehr sagen, dafür ist es zu lange her.

Liebe Grüße
Stern

Silicea?

mara @, Dienstag, 26. Dezember 2017, 10:43 (vor 325 Tagen) @ Helferlein11

Die Dosierung steht drauf, ich habe hier (falls ein Kind mal wieder Magen-Darm-Grippe heimbringt) die Einzeldosis-Sticks da. Die soll man eigentlich pur nehmen - aber das geht echt gar nicht! Ich löse es in ein bißchen Wasser auf und exe das Zeug dann runter. So finde ich es nicht so schlimm und auch mein 6-jähriger trinkt es inzwischen tapfer.
Viel Glück, daß es hilft.

Silicea?

Blauerhimmel, Sonntag, 07. Januar 2018, 00:41 (vor 314 Tagen) @ Helferlein11

Hallo Helferlein!

Ich bin leider nicht mehr so oft im Forum,daher nun meine Antwort.

En paar Tage zu nehmen reicht nicht! Eine Woche ist das Minimum, wenn man wirklich Linderung erfahren möchte! Es ist kein Medikament,dass die Symptome deckelt,aber immer wieder genommen werden muss,sondern ein Naturprodukt das helfen kann Giftstoffe und anderes aus dem Körper zu bringen,den Magen-Darm-Trakt zu beruhigen. Daher reichen ein paar Tage leider nicht aus! Durchhalten ist angesagt. Ich habe zwar schon einige Zeit nach Einnahme Besserung erlebt,jedoch erst nach mindestens einer Woche deutlich gemerkt,wie es besser wurde. Und dann auch weiter genommen. Zur Dosierung habe ich im Forum schon einiges geschrieben. Vielleicht könntest Du den Suchbegriff eingeben? Es ist bei mir nun auch schon eine ganze Weile her.

Silicea?

Blauerhimmel, Sonntag, 07. Januar 2018, 00:43 (vor 314 Tagen) @ Blauerhimmel
bearbeitet von Blauerhimmel, Sonntag, 07. Januar 2018, 00:51

Ich weiß wirklich nicht, wieso mein Text oben nicht vollständig ankommt!? Ich versuche
es weiter... .
Fortsetzung:
Ich kann es wirklich empfehlen! Ja, auch ich musste mich sehr durchringen bei der Einnahme! Tat es aber,obwohl ich kaum etwas zu mir nehmen konnte in der Zeit! Es war meine letzte Hoffnung quasi. Zumindest etwas,das ich versuchen musste, weil der Gedanke der Entgiftung (der Leber infolge der erhöhten Bhcg-Werte) mir einleuchtete. Es beruhigte wirklich zusehends meinen Magen. Allerdings habe ich an einer Portion (das Gel in Wasser verrührt und bei Einnahme immer wieder gerührt) gerade anfänglich eine Stunde lang gehangen. Es war wirklich Überwindung nötig und sollte ja auch drin bleiben. Daraufhin habe ich es auch nach Besserung nicht abgesetzt, sondern weiter genommen. Ich war wirklich so dankbar,dass es wirkte! Leider habe ich es erst in der dritten HG-Schwangerschaft hier im Forum entdeckt und eingenommen.

Ich wünsche Deiner Freundin alles Gute! Und allen anderen Frauen auch!! :-)

Liebe Grüße

Blauerhimmel

Silicea?

mara @, Sonntag, 07. Januar 2018, 20:46 (vor 313 Tagen) @ Blauerhimmel

Danke für den Hinweis mit "mindestens 1 Woche bzw durchgängig" einnehmen. Das war mir nicht klar, dass es so lange dauern kann, bis es anschlägt. Zur leberunterstützung während der SS kann man auch (versuchen), Mariendistel- Kapseln zu schlucken (ca. 300 ... Einheiten?) pro Tag. Hallo wohl auch manchen (aber wirkliche Wundermittel gibt's halt nicht ... Man muss für sich eine gute Kombination aus Nahrungsergänzungsmitteln und co. Finden ...

Silicea?

Blauerhimmel, Sonntag, 07. Januar 2018, 21:11 (vor 313 Tagen) @ mara
bearbeitet von Blauerhimmel, Sonntag, 07. Januar 2018, 21:15

Ja, mindestens eine Woche um etwas zu bemerken (bei mir zeigten sich kleine Besserungen allerdings schon ab dem 3.Tag in etwa. Das Kieselsäure-Gel wird als Kur empfohlen für etwa 4 Wochen (wenn ich es noch ganz zusammen bekomme). Später habe ich es irgendwann dann nicht mehr eingenommen (wann genau bin ich mir nicht mehr ganz sicher). Obwohl mein Mann mir das immer wieder geraten hatte. ;-)
Ich hatte ja trotzdem noch Hyperemesis, da nimmt man ja generell ungern etwas zu sich (und die Konsistenz ist zudem eben auch gewöhnungsbedürftig).

Liebe Grüße!

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum