Nebenwirkungen Agyrax?

Mia12, Montag, 19. Februar 2018, 21:07 (vor 122 Tagen)

Hallo,

auch bei mir fängt die Übelkeit wieder an. Ich habe jetzt mit Agyrax begonnen. Aber nach 2 Tabletten habe ich starke, migränige Kopfschmerzen bekommen. Dann auf halbe Tablette runter, weniger Kopfschmerzen, aber immer noch, die nach ca. 8-12 Stunden weniger werden.

VErtrage ich Agyrax nicht? Es ist das einzige, was gegen die Übelkeit hilft!

Nebenwirkungen Agyrax?

Deichkind, Montag, 19. Februar 2018, 22:01 (vor 122 Tagen) @ Mia12

Hallo Mia12!
Erstmal herzlich Glückwunsch zu deiner Schwangerschaft! Wie weit bist du denn?
Leider kann ich dir bei fragen zu Agyrax gar nicht weiterhelfen. Ruf doch mal bei Embryotox an?! Bzw. Steht denn nichts in der Packungsbeilage? Vielleicht trinkst du auch zu wenig? Wäre ja kein Wunder, wenn du auch viel brechen musst! Ich hoffe, dir geht es bald besser und bekommst die Antworten, die du dir erhoffst!
Ich persönlich kann Ondansetron nur empfehlen, das hat mir wirklich enorm geholfen!
Alles gute,
Deichkind

Nebenwirkungen Agyrax?

Mia12, Dienstag, 20. Februar 2018, 06:19 (vor 122 Tagen) @ Deichkind

Vielen DAnk für Deine Antwort!

Doch, es unter Nebenwirkungen steht auch Kopfschmerzen. Man soll bei Nebenwirkungen die Dosis verringern oder bei starken Nebenwirkungen das Medikament absetzen :(

Ich bin erst in der 7. Woche. Noch geht es mit dem trinken (unter Agyrax).

In der letzten SS wollte niemand etwas anderes verschreiben als Vomex, das ich aber überhaupt nicht vertrage. LIeber immer krank schreiben. ICh will und muss diesmal aber so lange wie möglich arbeiten gehen.

Mal schauen, vielleicht gewöhne ich mich noch an Agyrax. *hoff*

Wie lange hast Du Odansetron genommen?

Nebenwirkungen Agyrax?

mara @, Dienstag, 20. Februar 2018, 09:06 (vor 122 Tagen) @ Mia12

Hallo Mia, ich wünsche Dir auch, dass du dich daran gewöhnst. Vielleicht kann dir ja Hausarzt oder FA eine Infusion legen, damit Flüssigkeitsmangel das nicht noch verstärkt. Ich hatte keine solchen Nebenwirkungen, aber es auch zu kurz genommen. Es ist halt schon dass am besten erprobte Mittel (vomex ging auch gar nicht bei mir ...)

Nebenwirkungen Agyrax?

Deichkind, Dienstag, 20. Februar 2018, 09:47 (vor 122 Tagen) @ Mia12

Mich haben sie anfangs auch mit den üblichen Mittelchen wie Vomex, Ingwertee, Seabands, Nausema, Akupunktur etc... „abgespeist“! Dazu wurde ich auch immer AU geschrieben. Bis ich dann im KH landete... das war glaube ich in der 11 ssw. Und am vorletzten Tag im KH bekam ich dann das Ondansetron und nehme es bis heute durchgängig! Meinem Baby geht es gut und entwickelt sich ganz normal.

Kannst du nicht mit deinem FA sprechen, dass er dir das Ondansetron verschreibt? Oder dein Hausarzt? Manchmal muss man dann halt andere Wege gehen...

Ich an deiner Stelle würde dann schon davon ausgehen, dass du Agyrax dann nicht verträgst. Und Migräne ist ja nun auch nicht gerade angenehm.

Warum musst du diesmal so lange wie möglich arbeiten? Ich kann dir nur ans Herz legen, sich nun nur auf sich und seine Gesundheit zu konzentrieren! Aber auch das muss jeder für sich entscheiden. Ich bin nun froh, dass ich im BV bin, denn ich wüsste nicht, wie ich es hätte schaffen sollen so arbeiten zu gehen, auch wenn es sich bei mir langsam bessert... mit Medikamenten wohl bemerkt, die werde ich wohl bis zum Schluss nehmen müssen!

Dir erstmal weiterhin alles Gute!

Nebenwirkungen Agyrax?

mara @, Dienstag, 20. Februar 2018, 15:00 (vor 122 Tagen) @ Deichkind

Bei manchen hilft Agyrax auch bzw. teilweise gegen die Übelkeit, odansetron /zofran dafür noch besser gegen das Erbrechen (wobei das leider jeder für sich selbst herausfinden muss). Wenn die Übelkeit sehr stark ist und das Erbrechen "weniger schwer wiegt", dann mußte du abwägen, ob du ihm noch eine Chance geben willst. Man kann auch beides nehmen. Oder MCP als Infusion. Wirkt auch oft gut, aber macht nicht so selten Nebenwirkungen. In der ersten SS fand ich das super, in der zweiten hatte ich davon extreme Kreislaufprobleme. Vielleicht ist es aber auch zu schnell reingelaufen.

Nebenwirkungen Agyrax?

Mia12, Donnerstag, 08. März 2018, 19:44 (vor 105 Tagen) @ Mia12

Ich wollte nur mal berichten. Nachdem ich es dann für zwei Tage abgesetzt hatte, aber ich mit einer Minimaldosis wieder angefangen. Und bewusst viel getrunken (1l - 1,25 l am Tag) (Limonade, süßer Tee). Seitdem keine Kopfschmerzen mehr. Habe dann nach einem Tag wieder 2mal eine halbe Tablette genommen und kurz später auf 2 mal eine gesteigert. Komischerweise geht es damit ganz ok.

Viele Grüße!

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum