Magen-Darm nach HE-Schwangerschaft - totaler Flashback

Anne, Donnerstag, 22. März 2018, 16:22 (vor 92 Tagen)

Hallo ihr Lieben!

Ich hatte in meiner Schwangerschaft & nach Geburt hier mal geschrieben. Meine Tochter ist nun 10 Monate alt und neulich hat mich ein Magen-Darm-Virus erwischt. Zwar keine Kotzerei, aber starke Übelkeit und Durchfall.

Es hat mir echt den Boden unter den Füßen weggehauen - ich hatte sofort diese körperlichen Erinnerungen, dass es mir monatelang jeden Tag so ging und jeder Tag sich wie Jahre anfühlte. Ich musste so heulen, weil ich mir eigentlich ein Geschwisterkind wünsche, aber ich seitdem denke: das kann ich meiner Kleinen nicht antun. Ich konnte nicht lachen, nicht schmusen - sie war völlig verwirrt und traurig.

Außerdem hatte ich das Gefühl, dass die Übelkeit mich viel mehr als bei solchen Erkrankungen vor der Schwangerschaft mitnahm. Nicht dass ich das öfters hatte, aber ich kann mich nicht erinnern, dass es mir jemals so dreckig ging. Noch viele Tage danach war mir immer wieder übel, so als ob ich übermäßig auf jedes bisschen reagierte. Es halfen auch nur die Lebensmittel/Getränke wie in der Schwangerschaft (achso, schwanger bin ich definitiv nicht ;-). Jetzt ist es auch wieder gut, aber der Schock blieb.

Kennt ihr das auch, dass man Übelkeit nach einer HE heftiger spürt?

Liebe Grüße!

Magen-Darm nach HE-Schwangerschaft - totaler Flashback

StephMeph, Donnerstag, 22. März 2018, 16:38 (vor 92 Tagen) @ Anne

Hey,

ich weiß genau wie es dir geht. Seit der Geburt meiner Tochter vor ein 2,5 Jahren war es jedes Mal ganz furchtbar, wenn mir übel war. Ganz egal warum mir übel war, ich empfand es als extrem furchtbar und musste immer viel weinen. Jedes Mal musste mir mein Mann schwören, dass wir kein weiteres Kind auf natürlichen Wege bekommen werden.

Ich plane ein weiteres Kind und werde mich sicherlich dafür hassen, wenn die Übelkeit einsetzt...


Ich kann dir leider auch nicht mehr schreiben, außer, dass ich weiß, wie es dir geht und dass es wohl einfach in uns eingebrannt ist, diese furchtbare Zeit und Übelkeit für uns vielleicht schlimmer ist, als für andere...

Dass man sein Kind nicht um sich haben kann, wenn man Magen Darm hat finde ich aber normal, da will man doch einfach seine Ruhe...

Lieben Gruß!

Magen-Darm nach HE-Schwangerschaft - totaler Flashback

Mia12, Sonntag, 25. März 2018, 15:31 (vor 89 Tagen) @ Anne

Das sind Trauma - Kennzeichen. Leider normal, also mache dir nicht zu viele Gedanken darüber, dass es so ist. Eine HG Schwangerschaft ist oft ein traumatisches Erlebnis. Es macht sicher Sinn, sie schreibend o.ä. zu verarbeiten. Was für eine Folgeschwangerschaft hilfreich ist, ist ein guter Plan (erst versuch eich das, dann das, dann das.... der und der und der unterstützt mich so und so und so....) selbst wenn die SS wieder schrecklich ist, hilft einem das Gefühl, dass da Menschen einem zur Seite stehen und man durch einen Plan nicht ganz so ohnmächtig scheint.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum