Hyperemesis und leere Fruchthöhle?

Jule1981 @, Berlin, Sonntag, 20. Mai 2018, 16:49 (vor 91 Tagen)

Hallo. Ich habe drei schlimme hyperemesis Schwangerschaften hinter mir, alle mit wochenlanger Ernährung über den Tropf. Nach der letzten Entbindung habe ich mir eine Spirale setzen lassen. Das ist ein Jahr her. Seit einer Woche breche ich wieder furchtbar und täglich mehr. Freitag war ich bei meiner Gyn. Sie hat eine ss festgestellt, obwohl die Spirale perfekt sitzt. Geschätzt ca. achte Woche. Allerdings ist die Fruchthöhle leer. Seit gestern liege ich nur noch, da mich die Brecherei und die Erinnerung an die vergangenen ss furchtbar belastet. Ich soll nun am Dienstag zum Ziehen der Spirale... Meine Frage ist nun. Hat eine von euch mal bei einer leeren Fruchthöhle so schlimme hyperemesis gehabt? Ist es möglich ohne intakter ss? Oder ist es eher ein Zeichen, dass die Fruchthöhle doch nicht leer ist? Ich bin psychisch überhaupt noch nicht bereit für eine erneute ss. Meine Blutwerte sind auch noch nicht wieder stabil. Und organisatorisch kann ich unmöglich wieder wochenlang ins Krankenhaus. Auch für meine Familie nicht. Trotzdem schwirrt es in meinem Kopf herum. Was ist wenn es doch eine intakte ss ist? Meine gyn meinte eigentlich spräche die starke hyperemesis für eine intakte ss...
Gibt es Erfahrungen?
Tausend Dank
Jule

Hyperemesis und leere Fruchthöhle?

Marinana, Dienstag, 22. Mai 2018, 01:00 (vor 90 Tagen) @ Jule1981

Ah Jule.... alle zeichen deuten auf intakte schwangerschaft... würde ich sagen. Auch wenn diese schwangerschaft ungeplant war, überlege es dir ganz genau. Ich kenne einige frauen, die nach der abtreibung daran zerbrochen sind....

Jule, viel kraft dir und ja, du wirst mich für diese worte (jetzt) hassen, aber sollte diese schwangerschaft doch intakt sein, gib diesem kind eine chance....

Hyperemesis und leere Fruchthöhle?

Simachma, Mittwoch, 23. Mai 2018, 07:26 (vor 89 Tagen) @ Marinana

Du hast mein volles Mitgefühl, denn ungeplant schwanger war ich letztes Jahr auch. Die Sache mit der Fruchthöhle weiß ich nicht, da hab ich leider keine Erfahrung. Würde dir gerne etwas Aufmunterndes schreiben, was dir hilft.
Meine traurige Geschichte ist aber leider, dass ich leider meine Schwangerschaft nicht durchhalten konnte, 4 Kinder, keine Großeltern, Arzt der mir erst mal Ingwer empfohlen hat. Ich war völlig in Panik, weil mich die HG völlig ausgeschaltet hat. Wie sollte das funktionieren. Haushaltshilfe über die Krankenkasse ist immer eine Option, aufgrund unserer Erfahrung der letzten Schwangerschaft war das aber katastrophal. Die waren 7 dann 5 Stunden im Haus, haben manches erledigt, aber nur, was ihnen selbst Spaß gemacht hat. Das war eher Last als Hilfe und das hätte die anderen Kinder mehr belastet, da wieder durch zu müssen.
Heute hadere ich mit meiner Entscheidung und denke, es wäre für die Monate schon irgendwie gegangen. Ich wäre halt wieder in der Klinik gewesen ... wenn ich hier mitlese, dann weiß ich wieder, was mich zu dieser furchtbaren Entscheidung getrieben hat. Ich wollte so gerne das Kind, es tut mir weh, immer wenn ich einen Kinderwagen sehe. Aber es war klar nach dem letzten HG- Erleben, dass es mehr als nur mich betrifft und ich nicht monatelang aus meinem Leben verschwinden kann.
Wird dir jetzt nur begrenzt helfen, will dir aber damit sagen: es gibt dich, deinen Weg, deine Angst, ob intakt oder nicht, es ist grausam, was die Natur dir antut! Kläre eins nach dem anderen. Für dich, für euch - hyperemesis sucht sich niemand aus! Ich bereue meine Entscheidung zutiefst, weiß aber auch nicht, wie wir sonst alles überstanden hätten! Würde nicht sagen, dass es mich zerbrochen hat, aber es ist eine Last, die ich nie wieder los werde und die ich mir bis jetzt selbst nicht verzeihen kann.

Hyperemesis und leere Fruchthöhle?

Inga-Lisa, Mittwoch, 23. Mai 2018, 19:32 (vor 88 Tagen) @ Simachma

Du hast mein volles Mitgefühl, denn ungeplant schwanger war ich letztes Jahr auch. Die Sache mit der Fruchthöhle weiß ich nicht, da hab ich leider keine Erfahrung. Würde dir gerne etwas Aufmunterndes schreiben, was dir hilft.
Meine traurige Geschichte ist aber leider, dass ich leider meine Schwangerschaft nicht durchhalten konnte, 4 Kinder, keine Großeltern, Arzt der mir erst mal Ingwer empfohlen hat. Ich war völlig in Panik, weil mich die HG völlig ausgeschaltet hat. Wie sollte das funktionieren. Haushaltshilfe über die Krankenkasse ist immer eine Option, aufgrund unserer Erfahrung der letzten Schwangerschaft war das aber katastrophal. Die waren 7 dann 5 Stunden im Haus, haben manches erledigt, aber nur, was ihnen selbst Spaß gemacht hat. Das war eher Last als Hilfe und das hätte die anderen Kinder mehr belastet, da wieder durch zu müssen.
Heute hadere ich mit meiner Entscheidung und denke, es wäre für die Monate schon irgendwie gegangen. Ich wäre halt wieder in der Klinik gewesen ... wenn ich hier mitlese, dann weiß ich wieder, was mich zu dieser furchtbaren Entscheidung getrieben hat. Ich wollte so gerne das Kind, es tut mir weh, immer wenn ich einen Kinderwagen sehe. Aber es war klar nach dem letzten HG- Erleben, dass es mehr als nur mich betrifft und ich nicht monatelang aus meinem Leben verschwinden kann.
Wird dir jetzt nur begrenzt helfen, will dir aber damit sagen: es gibt dich, deinen Weg, deine Angst, ob intakt oder nicht, es ist grausam, was die Natur dir antut! Kläre eins nach dem anderen. Für dich, für euch - hyperemesis sucht sich niemand aus! Ich bereue meine Entscheidung zutiefst, weiß aber auch nicht, wie wir sonst alles überstanden hätten! Würde nicht sagen, dass es mich zerbrochen hat, aber es ist eine Last, die ich nie wieder los werde und die ich mir bis jetzt selbst nicht verzeihen kann.

Es ist sehr traurig, aber Du hast es sehr schön geschrieben und auch wenn es keinen Ausweg aufzeigt, bin ich mir sicher, dass es hilft. Danke dafür.

Hyperemesis und leere Fruchthöhle?

Marinana, Donnerstag, 24. Mai 2018, 23:03 (vor 87 Tagen) @ Inga-Lisa

Jule, in welchem bezirk wohnst du in berlin? vielleicht gibts andere mütter in berlin, die dir irgendwie mit kindern helfen können? wenigstens auf den spielplatz gehen oder was einkaufen

sana klinikum in lichtenberg in berlin kann ich für hyperemesis nicht empfehlen, dafür charite. charite ist für hyperemesis top

Hyperemesis und leere Fruchthöhle?

MIa12, Samstag, 26. Mai 2018, 16:20 (vor 85 Tagen) @ Jule1981

Hallo. Ich habe drei schlimme hyperemesis Schwangerschaften hinter mir, alle mit wochenlanger Ernährung über den Tropf. Nach der letzten Entbindung habe ich mir eine Spirale setzen lassen. Das ist ein Jahr her. Seit einer Woche breche ich wieder furchtbar und täglich mehr. Freitag war ich bei meiner Gyn. Sie hat eine ss festgestellt, obwohl die Spirale perfekt sitzt. Geschätzt ca. achte Woche. Allerdings ist die Fruchthöhle leer. Seit gestern liege ich nur noch, da mich die Brecherei und die Erinnerung an die vergangenen ss furchtbar belastet. Ich soll nun am Dienstag zum Ziehen der Spirale... Meine Frage ist nun. Hat eine von euch mal bei einer leeren Fruchthöhle so schlimme hyperemesis gehabt? Ist es möglich ohne intakter ss? Oder ist es eher ein Zeichen, dass die Fruchthöhle doch nicht leer ist? Ich bin psychisch überhaupt noch nicht bereit für eine erneute ss. Meine Blutwerte sind auch noch nicht wieder stabil. Und organisatorisch kann ich unmöglich wieder wochenlang ins Krankenhaus. Auch für meine Familie nicht. Trotzdem schwirrt es in meinem Kopf herum. Was ist wenn es doch eine intakte ss ist? Meine gyn meinte eigentlich spräche die starke hyperemesis für eine intakte ss...
Gibt es Erfahrungen?
Tausend Dank
Jule

Ja, das kann sein, dass die SS nicht intakt ist, wenn der heg Wert steigt und Du keine Blutungen hast, "glaubt" der Körper ja noch an eine echte SS: Ich hatte eine missed abortion und habe fröhlich weiter gekotzt bis zur Ausschabung - und hatte in den 1,5 Wochen auch keine Blutung.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum