HG 6. SSW. Ende in Sicht?

Christin2019, Dienstag, 29. Mai 2018, 12:42 (vor 24 Tagen)

Hallo erst mal,
Ich bin in der 6. SSW und seit 4 Tagen ununterbrochen am Erbrechen. Mein FA hat mir gestern Vomex verordnet. Damit geht es mir leicht besser doch Appetit habe ich nicht.

Meine Frage an euch, gibt es jemanden der nicht bis zur Geburt brechen musste? Wenn ich mir vorstelle das ich das noch bis Januar durchstehen muss, drehe ich durch. Ich hab einfach keine Kraft mehr und abends schon Angst vor dem nächsten Tag.

Eigentlich wollten wir am Sonntag für 3 Wochen nach Schweden. Aber so wie es mir geht, sehe ich kommen dass wir stornieren müssen. Mein Mann hat sich so sehr gefreut. Das macht mich zur Zeit so traurig das wir nicht planen können da es mir einfach auf gut deutsch “beschissen” geht.

Toll hier gleichgesinnte zu finden

Liebe Grüße

HG 6. SSW. Ende in Sicht?

Pfirsichkatze, Dienstag, 29. Mai 2018, 15:47 (vor 24 Tagen) @ Christin2019

Coucou

Es tut mir leid musst du Hg durchstehen.
Melde dich bei deinem Arzt/Ärztin und erkläre das Problem nochmals. Vor 30 Wochen war ich auch soweit wie du, und was soll ich sagen...ich habs immer noch. In 12 Tagen werd ich es durch haben und habe zum dritten Mal eine Hg Schwangerschaft überlebt. Zum letzten Mal. Es lohnt sich, das hab ich mir immer wieder gesagt und tue es auch heutw noch täglich. Lass dich nicht abwimmeln beim Arzt. Ich hab nur Vomex verschrieben bekommen und es irgendwie bis hier hin geschafft.
Ich hoffe es bessert bei dir.
Alles Liebe

HG 6. SSW. Ende in Sicht?

Christin2019, Mittwoch, 30. Mai 2018, 13:47 (vor 23 Tagen) @ Pfirsichkatze

Also der Arzt nimmt mich auf alle Fälle ernst. Er hat mir ja Vomex verschrieben und bereits angesprochen, wenn es sich nicht bessert muss ich ins Krankenhaus.
Schön dass du es bald geschafft hast.

Liebe Grüße

HG 6. SSW. Ende in Sicht?

Sternschnuppe, Mittwoch, 30. Mai 2018, 09:26 (vor 23 Tagen) @ Christin2019

Hallo Christin,

erst einmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft. Ich bin ein Beispiel dafür, dass die HG "nur" einige Wochen gehen kann. Ich hatte sie bei zwei Schwangerschaften jeweils von der 6.-14. Woche. Das waren 9 Wochen, danach wurde es schlagartig besser. Ich hatte zwar bis zur Geburt immer wieder Tage, an denen es mir übel war, aber es war auszuhalten und nicht mit den 9 Wochen HG vergleichbar. Ich musste dann auch keine Medikamente mehr nehmen.

Wir waren übrigens gerade im Urlaub als die HG anfing und es mir schlagartig so richtig schlecht ging. Es war schrecklich in dem Hotel zu liegen, zu nichts fähig, mit fremder Toilette und zu wissen, dass ich noch einen 2 Stunden-Flug vor mir habe mit Anfahrt und allem drum und dran. Ich kenne jede Toilette des Flughafens und es war unglaublich kräftezehrend einen Flug bewältigen zu müssen, wenn normalerweise duschen schon eine Herausforderung ist. So ärgerlich es mit Schweden ist, die Zeit geht irgendwann rum und dann könnt ihr das nachholen.

Ich wünsche dir alles, alles Gute und, dass du die HG nicht bis zum Ende aushalten musst.

HG 6. SSW. Ende in Sicht?

Christin2019, Mittwoch, 30. Mai 2018, 13:52 (vor 23 Tagen) @ Sternschnuppe

Hallo Sternschnuppe,

Das sind ja mal positive Neuigkeiten. Das hebt meine Stimmung schon etwas. Gestern hatte ich echt einen guten Tag mit Vomex. Heute musste ich zwar noch nicht Erbrechen, aber mir geht es überhaupt nicht gut. Bin total schlapp und kann kaum aufstehen.

Ja das mit Schweden wird wohl tatsächlich darauf hinaus laufen, dass wir es nachholen. Kann man ja auch mit Krümel machen. Allein wenn ich nur daran denke die lange Autofahrt, so weit weg falls etwas ist und eingeschränkt zu sein in den Unternehmungen, wird mir total schlecht.

Da hast du ja auch ganz schön was erlebt im Urlaub. Fliegen in dem Zustand stell ich mir grauenhaft vor.

Danke für deine Nachricht
Liebe Grüße

HG 6. SSW. Ende in Sicht?

Inga-Lisa, Mittwoch, 30. Mai 2018, 14:11 (vor 23 Tagen) @ Christin2019

Liebe Christin,
eine Statistik habe ich nicht, aber nach meinen Erfahrungen und denen im Forum glaube ich, dass die Mehrzahl nicht bis zur Geburt leidet, sondern zwischen der 13. und 20. Woche erlöst wird. Ich konnte ab ca. 14. Woche ab und zu einen Tag ohne Vonex auskommen und ab der 16. Woche ging es ganz weg. In der späten Schwangerschaft war ich fit wie ein Turnschuh. Die HG ist auch so schon schlimm genug. Gute Besserung Dir!

LG Inga-Lisa

HG 6. SSW. Ende in Sicht?

Christin2019, Mittwoch, 30. Mai 2018, 14:19 (vor 23 Tagen) @ Inga-Lisa

Hallo Inga-Lisa

Danke für deine Antwort. Momentan hören sich noch 6 Wochen wie eine Ewigkeit an. Aber es ist ein Lichtblick :)

Ich muss da wohl wie viele durch. Dank Vomex geht es auch etwas. Wenn doch nur die Appetitlosigkeit und das schlappe Gefühl nicht wäre. Der Haushalt steht total still. Mein Mann kümmert sich aber rührend um mich.

Liebe Grüße

HG 6. SSW. Ende in Sicht?

mara @, Mittwoch, 13. Juni 2018, 11:18 (vor 9 Tagen) @ Christin2019

Hallo Christin,

nur kurz: googel/informiere Dich mal bezüglich Agyrax (= Wirkstoff Meclozin) und rufe, wenn Du unsicher bist oder auch Dein Arzt sich seblbst beraten lassen will, Embryotox an (www. embryotox.de).
https://www.embryotox.de/impressum.html

Den meisten Frauen hilft es sehr viel besser und macht weniger Nebenwirkungen, es ist nach wie vor das in Deutschland !!! empfohlene Mittel der Wahl (weil mehr Erfahrungen damit vorliegen und es weniger sedierend wirkt). Es ist aber nur über die Auslandsapotheken zu beziehen, weil der verkauf aus preispolitischen Gründen für die Pharmaunternehmen in Deutschland nicht mehr lukrativ war.
Wenn Du nach Agyrax googelst, wirst Du zahlreiche Berichte finden. Allerdings ist es momentan unter diesem Produktnamen nicht zu beziehen, sondern unter Postafene. Es geht aber einfach um den Wirkstoff Meclozin /25mg.
Wichtig ist ein gleichmäßiger Spiegel - also mit dem Wecker die Tablette einnehmen - Du kannst mit 2 Tabletten starten /z.B. um 8 Uhr abends und 8 Uhr morgens bzw. einfach 12h versetzt und bis auf 4 Tabeltten am Tag steigern. Lieber höher dosieren, damit sich der Spiegel aufbaut und dann evtl. wieder eine weglassen.

Viele Frauen brauchen in der Hochphase der HG mehere Wirkstoffe. Gegen starkes ERbrechen später noch Zofran/Ondansetron, gegen Übelkeit MCP, vielleicht noch ein Magensäureblocker. Muß man alles ausprobieren.
Ich würde mich nie mehr nur mit Vomex abspeißen lassen. Aber jede Frau reagiert unterschiedlich.

Lass Dich beraten, sehr sehr oft haben die behandelnden Gyns keine aktuellen Infos zur HG - dafür gibt es aber embryotox.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum