Ondansetron in der Frühschwangerschaft?

lauralaura, Sonntag, 30. August 2020, 13:13 (vor 138 Tagen)

Hallo in die runde,

gibt es hier jemand, der ondansetron schon in der frühschwangerschaft bekommen hat? Und wieviel mg?- und hat es geholfen?

Lg laura

Ondansetron in der Frühschwangerschaft?

Anka, Freitag, 18. September 2020, 00:35 (vor 120 Tagen) @ lauralaura

Hallo,

Ja ich habe bei den ersten zwei immer ondansetron genommen weil nichts anderes geholfen hat. Da gab s die neue Studie und den „rote-Hand-brief“ noch nicht. Diesmal hab ich bis zur zwölften Woche durchgehalten. War echt hart, zum Glück kam meine Hebamme nach Hause und hat mir Infusionen gelegt.
Ich glaub ich hatte immer die 4mg. In der ersten Schwangerschaft noch zwei mal täglich. Bei der zweite hat dann einmal täglich gelangt. Meine zwei Mädels sind kerngesund.

Gutes durchhalten dir.

Ondansetron in der Frühschwangerschaft?

Lauralaura, Freitag, 18. September 2020, 10:50 (vor 119 Tagen) @ Anka

Hallo,

danke für deine antwort. Hast du dann dieamal gar nichts genommen bis zur 12. Woche- ein anderes medikament?

Lg laura

Ondansetron in der Frühschwangerschaft?

Alena, Mittwoch, 30. September 2020, 14:42 (vor 107 Tagen) @ Lauralaura

Hallo Laura,

ich habe Ondensatron bereits ab der 6. Woche genommen. In Absprache mit meinem Frauenarzt und Embryotox wurden 3 x 8 mg erlaubt. Ein Anruf bei Embryotox lohnt sich immer, die können einem oft die Sorgen um bestimmte Medikamente etwas nehmen.

Lg und alles Gute!

Ondansetron in der Frühschwangerschaft?

Lauralaura, Donnerstag, 01. Oktober 2020, 08:22 (vor 106 Tagen) @ Alena

Hallo alena,
danke für die info!! Hat es auch geholfen?- war die übelkeit mit dem medikament weg oder einfach nur erträglicher??

Lg

Ondansetron in der Frühschwangerschaft?

Alena, Donnerstag, 01. Oktober 2020, 10:53 (vor 106 Tagen) @ Lauralaura

Hallo Laura,

weg war und ist die Übelkeit leider immer noch nicht. Ein wenig erträglicher würde ich sagen und dadurch ist mir trinken möglich. Aber es hat sehr vielen betroffenen Frauen schon geholfen.
Ich glaube man muss sich ein wenig „durchprobieren“, welches Medikament bei einem anschlägt.
Aber habe Ondansetron bereits in meiner ersten SS von Beginn bis zur Geburt genommen und ein ganz gesundes Baby bekommen.
Manchmal hat man einfach keine Wahl :(
Ich hoffe es schlägt bei dir gut an!

Ganz herzliche Grüße
Anna

Ondansetron in der Frühschwangerschaft?

Lünelove, Mittwoch, 07. Oktober 2020, 21:12 (vor 100 Tagen) @ lauralaura

Hi lauralaura,

von mir stammt der Beitrag "Ondansetron trotz Rote-Hand-Brief". Ich habe Ondansetron schon im 1. Trimester genommen. Im Krankenhaus gab man mir intravenös Granisetron und für Zuhause 2 x tgl. 4 mg Ondansetron. Es hat mir über den Tag geholfen und mich dazu gebracht, die Schwangerschaft bis zum Ende durchzustehen und nicht abzubrechen. Ich hatte große Sorgen, dass es unserer Tochter schaden würde aber es ist alles in Ordnung. Die Gynäkologin hat mich engmaschig und immer ausgiebig untersucht. Ich würde zur Feindiagnostik geschickt und auch unter der Geburt besonders beobachtet.
Die Übelkeit verschwindet nicht und man ist immer noch kaputt und ausgelaugt aber man hat nicht mehr das Bedürfnis aus dem Fenster zu springen (ich bin mal so ehrlich). Ich konnte sogar essen und habe zugenommen.
Ich wünsche dir viel Kraft!
Liebe Grüße

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum