hilfreiche Ärzte Raum Karlsruhe

Mayra, Montag, 05. Oktober 2020, 00:28 (vor 16 Tagen)

ein fröhliches Hallo an Alle

ich bin neu hier und hatte bereits eine Schwangerschaft mit Hyperermesis (Fehlgeburt 14.SSW) Damals kam ich mit Dehydration und Elektrolytentgleisung zum Hausarzt und er kümmerte sich um eine komplette Infusions Versorgung (Ringer Lösung, Vomex und einen Hauch Diazepam).
Nun plane ich erneut schwanger zu werden und haben einen Heidenrespekt um nicht zu sagen Angst davor obwohl ich es mir so sehr wünsche. Da ich weiß, dass ich mit der Übelkeit keine Kraft für eine Ärztesuche haben werde, will ich mich im Vorfeld darum kümmern (der Hausarzt praktiziert nicht mehr). Mein Gynäkologe erkennt die Tragweite wohl nicht, der andere der es erkennt ist und gleich zur Therapie rät, bevor man abrutscht ist mehrere 100km entfernt.

Daher meine Frage an Euch ob jemand ggf. einen guten Tipp aus dem Raum Karlsruhe hat.
Oder kennt jemand die Schwangeren Ambulanz in Karlsruhe oder Heidelberg und weiß, wie ernst sie das Thema nehmen?

Ich bedanke mich schonmal fürs Lesen!

hilfreiche Ärzte Raum Karlsruhe

Bine23, Dienstag, 06. Oktober 2020, 16:45 (vor 15 Tagen) @ Mayra

Hi Mayra,

Ich war vor kurzem 4 Tage im St. Marien-Klinik in Karlsruhe mit Verdacht auf HE. Ich kam völlig dehydriert und fertig in die Ambulanz und dann gleich auf Station mit Infusion Vomex, Elektrolyte und Vitamine. Ich hatte das Gefühl sie nehmen das dort schon ernst. Jetzt bin ich wieder zuhause, leider funktioniert das mit den Vomex Dragees zuhause nicht so gut wie mit der Infusion im KH.
In der Klinik meinten sie, sie haben oft Patienten mit HE.
Ist meine erste SS und die HE hat mich ziemlich überrumpelt, ich versuche mich noch darin zurecht zu finden. :(


LG
Bine

hilfreiche Ärzte Raum Karlsruhe

Mayra, Dienstag, 06. Oktober 2020, 17:36 (vor 15 Tagen) @ Bine23

Liebe Bine,

herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft. Ich kann mir vorstellen, dass du ziemlich überrumpelt bist. Das ging mir in der ersten SS auch so.
Gut, dass du im KKH adäquat behandelt worden bist und danke für den Tipp!
Könntest du über den Gynäkologen oder Hausarzt ambulant Infusionen bekommen? Oder hast du schon eine Hebamme die das Thema ernst nimmt?

Ich drücke dir die Daumen, dass du immer wieder Licht am Ende des Tunnels siehst!

Liebe Grüße,
Mayra

hilfreiche Ärzte Raum Karlsruhe

Bine23, Mittwoch, 07. Oktober 2020, 19:28 (vor 14 Tagen) @ Mayra

Hi Mayra,

Meine FA macht wegen Corona zur Zeit keine Infusionstherapie. Bei meinem HA habe ich noch nicht nachgefragt.
Falls du einen Arzt im Raum Karlsruhe findest, der das macht, gib mir bitte Bescheid! Oder der sich besonders mit HE auskennt.
Meine Hebamme hatte ich deshalb noch gar nicht kontaktiert, da mich meine FA in der SS betreut. Sie meinte HE ist die häufigste SS-Komplikation.

LG
Bine

hilfreiche Ärzte Raum Karlsruhe

Mayra, Samstag, 10. Oktober 2020, 18:04 (vor 11 Tagen) @ Bine23

Einen Hausarzt vor Ort habe ich hier gar nicht, von daher kann ich dir leider niemanden empfehlen.
Bei welcher Gynäkologin bist du? Sie könnte die Infusionen vielleicht auch so rezeptieren, dass du sie von einem Pflegedienst zu Hause bekommst.

Wie geht es dir denn gerade?

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum