Agyrax ohne ärztlichen Rat

Luna93, Donnerstag, 15. Oktober 2020, 20:06 (vor 6 Tagen)

Hallo, ich bin derzeit in der 8. SSW zum ersten Mal schwanger. Ich habe mir viele Beiträge hier durchgelesen und mir geht es bei weitem nicht so elendig wie den meisten hier (großen Respekt an euch!). Also ich kämpfe von morgens bis abends mit Übelkeit und Brechreiz und gegen Abend dann auch mal mit einmaligem Erbrechen. Heute habe ich bei meiner FA angerufen und gefragt, ob sie mir was anderes geben kann außer Vomex, da ich Vomex scheinbar nicht vertrage und es die Übelkeit noch verschlimmert. Meine Ärztin meinte dann, nein sie kann da jetzt nichts mehr machen und wollte mir eine Einweisung ins Krankenhaus geben. Da ich aber der größte Krankenhaus Hasser bin sagte ich erstmal dass ich es mir noch überlege.
Eine Freundin von mir hat mir Agyrax empfohlen und die Tabletten habe ich auch bereits hier liegen. Ich spiele mit dem Gedanken, einfach mal eine zu nehmen obwohl ich nicht mit meiner Ärztin darüber gesprochen hatte. Hab eigentlich nur gutes von diesen Medis gehört und das schlimmste bei den meisten war wohl, dass sie nicht gewirkt haben.
Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Einfach die Tabletten nehmen oder würdet ihr das auf keinen Fall ohne ärztliches OK machen?
Ich bin einfach schon so fertig mit den Nerven und möchte wieder ein bisschen leben können...

Agyrax ohne ärztlichen Rat

lauralaura, Freitag, 16. Oktober 2020, 06:50 (vor 5 Tagen) @ Luna93

Hallo luna,
frag sie doch mal nach cariban- das müsste sie dir aufschreiben. Ich hatte agyrax auch bestellt im ausland und hab es dem frauenarzt gezeigt und er sagte, das ich es nehmen kann. Geholfen hat es nicht besonders gut. Ich kenne ein paar denen hilft cariban besser als agyrax.

Lg

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum