Trotz Krankenhaus und Cariban weiterhin starke Übelkeit

Ani @, Kaarst, Mittwoch, 28. April 2021, 15:47 (vor 214 Tagen)

Hallo zusammen,
Ich bin momentan super verzweifelt! Bin momentan Mitte der 9. ssw, War letzte Woche einige Tage stationär im Krankenhaus zur Hyperemesis Behandlung.. habe intravenös Flüssigkeit bekommen und 3x täglich Cariban! Mir ging es dann auch wieder relativ gut aber seit ich wieder zu Hause bin, so 2,3 tage später ging es wieder los trotz Cariban... 24/7 Übelkeit, ständiges Erbrechen, komplette Appetitlosigkeit, mich ekeln alle Gerüche an, sogar der meines Partners ! Habe Gliederschmerzen, fühle mich richtig krank... liege den ganzen Tag nur im Bett denn sobald ich rausgehe wird mir super schwindelig ... ich weiß wirklich nicht wie das weiter gehen soll ... was kann ich denn noch tun?
Liebe Grüße
Ani

Trotz Krankenhaus und Cariban weiterhin starke Übelkeit

Lauralaura, Donnerstag, 29. April 2021, 13:41 (vor 213 Tagen) @ Ani

Hallo,
du solltest unbedingt bessrre medikamente ausprobieren, sprich: ondansetron, mirtazapin z.b.

Anscheinend ist cariban doch zu schwach!! Hast du es im krankenhaus intravenös bekommen?

Lg

Trotz Krankenhaus und Cariban weiterhin starke Übelkeit

Lauralaura, Donnerstag, 29. April 2021, 13:46 (vor 213 Tagen) @ Ani

Und laut packungsbeilage darf man cariban 4 mal täglich nehmen (2 abends, eine morgens und eine mittags).


Lg

Trotz Krankenhaus und Cariban weiterhin starke Übelkeit

Bonsai, Donnerstag, 29. April 2021, 17:58 (vor 213 Tagen) @ Ani

Hallo Ani,
Ich habe in meiner ersten Hyperemesis-Schwangerschaft Aggyrax intravenös bekommen und es dann zuhause als Tablette weitergenommen. Auch da war es in der Klinik besser als Zuhause. Ich denke, dass ich intravenös eine bessere Wirkung hatte, weil ich auch mehr Flüssigkeit bekommen habe und weil ich in der Klinik vom Alltag sehr abgeschirmt war.

Du kannst ausprobieren, ob es zuhause wieder besser wird, wenn du mehr Ruhe hast und vielleicht mehr Flüssigkeit erhältst. Es gibt (falls du aus Deutschland bist) die Möglichkeit, Infusionen ambulant zu erhalten.

Es kann auch sein, dass die Übelkeit schlimmer geworden ist, weil die Schwangerschaft weiter vorangeht und dadurch der HCG-Spiegel steigt und vielleicht dadurch zu "mehr" Übelkeit führt.

Sollte das nicht helfen (Streßreduktion, mehr Flüssigkeit), ist es vielleicht sinnvoll mit deinem behandelnden Arzt über eine höhere Dosierung und/oder andere Medikamente zu sprechen.

Ich wünsche Dir gute Besserung bzgl der Übelkeit und des Erbrechens!

Trotz Krankenhaus und Cariban weiterhin starke Übelkeit

Freya @, Sonntag, 09. Mai 2021, 13:19 (vor 203 Tagen) @ Ani

Hallo,

ich bin derzeit in der 34. SSW Woche und kämpfe seit der 7. Woche mit Hypermesis. Gottseidank ist es inzwischen besser.
War auch schon 2 mal im Krankenhaus. Nachdem nichts wirklich geholfen hat. Habe ich 3 verschiedene Medikamente bekommen. Zunächst Agyrax, Vomex Zäpfchen und Haldol. Und das gabe ich inzwischen umgestellt auf Agyrax, Cariban und MCP. Nehme das auch jetzt noch. Sprich bitte mal mit deinen Ärzten ob es nicht die Möglichkeit gibt, zusätzlich zum Cariban noch was zu nehmen.

Trotz Krankenhaus und Cariban weiterhin starke Übelkeit

Freya1 @, Sonntag, 09. Mai 2021, 13:35 (vor 203 Tagen) @ Freya

Hallo,

ich bin derzeit in der 34. SSW Woche und kämpfe seit der 7. Woche mit Hypermesis. Gottseidank ist es inzwischen besser.
War auch schon 2 mal im Krankenhaus. Nachdem nichts wirklich geholfen hat. Habe ich 3 verschiedene Medikamente bekommen. Zunächst Agyrax, Vomex Zäpfchen und Haldol. Und das gabe ich inzwischen umgestellt auf Agyrax, Cariban und MCP. Nehme das auch jetzt noch. Sprich bitte mal mit deinen Ärzten ob es nicht die Möglichkeit gibt, zusätzlich zum Cariban noch was zu nehmen.

Was mir auch geholfen hat, war Akkupunktur.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum