Hilfe

Ev3, Sonntag, 29. August 2021, 13:57 (vor 91 Tagen)

Hallo ihr Lieben,
Geht es euch bei dem Wetter etwas besser ?
Ich brauch mal euren Rat, ich bin jetzt in der Ssw 15
Und nehme Cariban in Höchstdosis.
Ich habe vermehrt gute Tage, dennoch gibt es Tage an denen ich nichts bei mir behalten kann und dann kein Medikament hilft. Geht es euch ähnlich ? Was kann das für Ursachen haben ? (Ich weiß es bisher nicht)
Zudem macht mir der extreme Speichelfluss sehr zu schaffen wer hat das auch und was hilft ?
Liebe Grüße

Hilfe

Tilda @, Montag, 30. August 2021, 15:29 (vor 90 Tagen) @ Ev3

Liebe Ev3,

zum Speichelfluss:
ich hatte das in meiner ersten, unbehandelten HG-Schwangerschaft so exzessiv,
dass ich sicher mindestens zwei 0,5l Flaschen voll hatte am Tag.
Das war so schrecklich, und jede(r) meinte, das wird dann ab Woche 16 verschwinden, dann war das Woche 20, in der das aufhört und schließlich war man sich sicher, bei der Geburt ist das weg.
Bei mir war das nicht weg.
Einige Monate nach der Geburt wurde es besser, ja, aber in der Nacht war es nie weg und da war (ist) auch oft Blut drin.

Meine letzte Schwangerschaft (Baby ist jetzt 8 Monate alt) war eine behandelte HG-Schwangerschaft.
Angefangen habe ich mit Cariban (bereits vor den ersten Symptomen), hat aber leider bald nicht mehr geholfen und dann stieg ich auf Agyrax um.
Mit Agyrax konnte ich immerhin am Leben teilnehmen und mein großes Kind versorgen.
Da stand tatsächlich auch im Beipackzettel als Nebenwirkung: “Mundtrockenheit”. (Das war aber nicht der Grund, weswegen ich Agyrax nahm.)
Der Speichelfluss war wesentlich besser.
In der Nacht: ja. Manchmal blutig: ja.
Aber tagsüber konnte ich mich wie ein normaler Mensch verhalten. Das war absolut machbar.

Zurück zum ersten Fall:
Tipps, die ich bekam waren: an einem Obstkern lutschen (hat mir persönlich leider nicht geholfen, dafür war das zu viel), Kaugummi kauen (das hilft schon, aber wer kann und will schon permanent Kaugummi kauen?!?!) … das war’s eigentlich auch.
Und: “für uns Mediziner ist zu viel Speichel viel erfreulicher, als zu wenig Speichel”.

Auch seitdem habe ich mich intensiver mit dem Thema befasst und mich sogar an Ärzte aus unterschiedlichen Ländern, in denen wesentlich mehr in diesem Bereich getan wird, gewendet und leider keine Antwort bekommen.

Aber vielleicht hört ja da Übel bei Dir etwas eher auf, das wünsche ich Dir auf jeden Fall!
Oder vielleicht magst Du ja das mit dem Obstkern ausprobieren, bei der zweiten Schwangerschaft habe ich das immerhin ab und zu gemacht und das war gut!

Melde Dich gerne, wie es Dir geht.
Ich wünsche Dir alles Gute und halte durch.
Liebe Grüße,
Tilda

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum