Rezeptfreie Alternative zu Cariban?

maria_m, Sonntag, 31. Oktober 2021, 17:32 (vor 28 Tagen)

Hallo,
ich bin aktuell in der 15.SSW (14+0), seit der 6. SSW leide ich unter Übelkeit. Zu Beginn ohne Erbrechen. Meine Frauenärztin hat mir direkt beim ersten Termin (7.SSW) Cariban verschrieben. Das habe ich dann in der niedrigsten Dosierung (2 abends) genommen. Zusätzlich habe ich Vitamin B in hoher Dosis genommen (mit dem Cariban zusammen dann 80mg/Tag). Dadurch konnte ich meinen Alltag bewältigen, zwar mit Übelkeit aber ohne Ebrechen. Zwischenzeitlich war ich 2,5 Wochen krankgeschrieben, in der Hoffnung dass Ruhe hilft. Mein erster Versuch Cariban in der 12. Woche abzusetzen scheiterte, ich habe am Tag darauf wirklich nichts in mir behalten. Nun hat mir meine Ärztin am Freitag verkündet, dass Cariban nur bis zur 12. Woche verschrieben werden kann und sie mir noch ein Privatrezept mitgibt, damit ich es langsam absetzen kann. Nach meiner ersten Erfahrung des Absetzens habe ich ziemlich Angst vor dem Tag, wenn die Tabletten alle sind. Um das ganze zu Strecken habe ich versucht, jetzt abends nur noch eine Tablette zu nehmen (seit zwei Tagen). Gestern war noch irgendwie aushaltbar, heute habe ich wieder angefangen, mich zu übergeben. Mir graut es wirklich vor den kommenden Wochen, insbesondere da ich ab morgen wieder arbeiten muss (ich war den gesamten Oktober erst krankgeschrieben und dann hatte ich 2 Wochen Urlaub).

Nun überlege ich, Agyrax über eine Auslandsapotheke zu bestellen (als Alternative). Oder gibt es in diesem Forum Personen, die "versucht" haben, mit Hogger Night & Vitamin B eine ähnliche Wirkung zu erzielen?

Liebe Grüße.

Rezeptfreie Alternative zu Cariban?

Tilda @, Dienstag, 09. November 2021, 21:35 (vor 18 Tagen) @ maria_m

Liebe Maria,

ich musste in meiner 2. HG-Schwangerschaft in der 7. SSW von Cariban auf Agyrax umstellen, da Cariban nichts mehr brachte.
Agyrax war in meinem Fall deutlich effektiver (toll war das alles immer noch nicht, aber zumindest konnte ich am Leben teilnehmen und meinen 4-jährigen versorgen).
Beide Medikamente sind ja unterschiedliche Wirkstoffe und wir alle reagieren darauf auch unterschiedlich - ich dachte trotzdem, ich schreibe dir, wie es bei mir war.
Halte durch und melde dich gerne.
Liebe Grüße,
Tilda

Rezeptfreie Alternative zu Cariban?

Sara @, Frankfurt, Freitag, 12. November 2021, 12:00 (vor 16 Tagen) @ maria_m

Hallo,

Ich hatte Vomex eingenommen, davon wurde ich sehr müde, etwas geholfen hat es aber schon. Andere Medikamente ich habe ich nicht mehr ausprobiert, weil ich ein schlechtes Gewissen hatte und Angst hatte, dass es dem Baby schadet.

Ich habe den HG-Horror mit Hilfe von Tic Tacs überlebt. Mein Mund war ausgetrocknet vom ständigen Übergeben und meine Mutter hatte mir irgendwann ihre Packung Tic Tacs, die sie gerade in der Tasche hatte in die Hand gedrückt.

Irgendwie hat dieser Geschmack und der Geruch geholfen, wenigstens das Erbrechen zu stoppen. Ohne dieses kleine Bonbon konnte ich nicht 1 Meter weit laufen, ohne dass mir alles hochkam. Ich hatte immer mehrere Packungen parat und fast den ganzen Tag ein Tic Tac im Mund.

Ich hoffe es hilft jemandem, der das liest.

Rezeptfreie Alternative zu Cariban?

Bonsai, Freitag, 19. November 2021, 06:27 (vor 9 Tagen) @ maria_m

Liebe Maria,
Ich habe in der ersten Schwangerschaft Erfahrungen mit Agyrax (Postadoxin hieß das damals noch) gemacht und war total geschockt, als ich es in der zweiten Schwangerschaft nicht mehr verordnet bekam. Ich habe in der zweiten Schwangerschaft Vomex versucht - ich wurde unendlich müde und hab mich dann im Schlaf übergeben. Das war keine Lösung. Meine Frauenärztin hat mir dann einen Magensaftblocker verordnet (Panthozol), damit tat das Übergeben nicht mehr so weh und ich hatte keine Blutspuren mehr im Erbrochenen (Wobei das ja eh nur noch flüssig war....). Am Ende habe ich dann Ondansetron erhalten. Dann ging es besser!
Liebe Maria, rede mit Deiner Frauenärztin, stell den Kontakt zu Embryotox https://www.embryotox.de
her und versuche von ihr die Medikamente zu erhalten, die dir helfen.
Ich drück dir die Daumen, dass du bald wieder die richtigen Medikamente bekommst.
LG
Bonsai

https://www.embryotox.de/arzneimittel/details/ansicht/medikament/doxylamin/

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum