Wechsel von Cariban auf Agyrax

Judy, Donnerstag, 03. März 2022, 19:53 (vor 280 Tagen)

Hallo ihr Lieben, ich bin jetzt in der 11. Woche und leide seit der 6. Woche unter ganztägiger starker Übelkeit. Hyperemesis habe ich nicht, da ich mich nur gelegentlich übergeben musste. Daher habe ich wirklich Respekt vor all denjenigen hier, denen es noch viel schlechter als mir gehen muss. Ich bin tatsächlich am Verzweifeln, da ich einfach nicht mehr kann. Eine Woche habe ich nun auf Verordnung meiner Gyn Cariban genommen, allerdings haut es mich total um: Müdigkeit, Kopfschmerzen, fühle mich depressiv, konnte kaum aufstehen und die Übelkeit blieb bestehen. Nun meine Frage an Euch: Hat eine von Euch von Cariban auf Agyrax gewechselt und positive Erfahrungen gemacht? Natürlich habe ich bei Embryotox schon alles über Agyrax gelesen - dennoch frage ich mich: Ist das wirklich safe vor der 12. Woche? Ich danke Euch für Eure Hilfe!

Wechsel von Cariban auf Agyrax

Constanze, Donnerstag, 03. März 2022, 22:32 (vor 280 Tagen) @ Judy

Hallo Judy, leider kann ich Dir beim Umstieg nicht mit Rat zur Seite stehen. Nehme auch Cariban und bin in Woche 12. Hast Du schonmal überlegt Dir pures Vitamin B6 zu besorgen? Den Tipp habe ich von einer Hebamme. Vielleicht bekommt dir das Doxylamin in der Cariban Tablette nicht so gut. Manchmal reduziere ich auch die Tablettendosis leicht indem ich die Cariban Kapsel öffne, ein paar Kügelchen rausschmeiße und wieder gut verschließe. Zusätzlich nehme ich dann Vitamin B6. So dämpfe ich den Müdigkeitseffekt und erhalte mir die antiemetische Wirkung. Hoffe es geht Dir bald besser!

Wechsel von Cariban auf Agyrax

Judy, Freitag, 04. März 2022, 18:50 (vor 279 Tagen) @ Constanze

Hey Constanze, in der Tat habe ich es anfangs mit Nausema (keinerlei Wirkung) probiert, dann mit reinem Vitamin B6 (75mg/Tag) - ebenfalls ohne Erfolg. Mein Problem: Es wird immer schlimmer, meine Gyn meinte, dass es bis SSW 16 völlig normal sei. Angesichts dessen, dass es bis dahin noch vier Wochen sind, bin ich ziemlich fertig.

Wechsel von Cariban auf Agyrax

Ann Nestlee, Samstag, 05. März 2022, 17:12 (vor 278 Tagen) @ Judy

Liebe Judy,
ich bin in der 9.SS. und leide wie bereits bei der ersten SS unter starker HG. Ich habe bei meiner ersten SS kein Cariban genommen, diesmal habe ich es eine gute Woche ausprobiert - ohne Erfolg. Seit wenigen Tagen nehme ich Agyrax 25mg. Auch dieses Medikament macht mich sehr müde, aber ich habe das Gefühl, dass es das Dauererbrechen stoppt (auch wenn die Übelkeit meine ständige Begleiterin bleibt). Wenn ich es richtig verstanden habe, ist es tatsächlich wichtig hiermit eine Art Spiegel aufzubauen. Also hier und da akut nehmen, bringt nicht viel. Wenn es mir richtig dreckig geht, nehme ich hier und da Zofran, also Ondansetron, 4mg. Alles Gute Ann.

Wechsel von Cariban auf Agyrax

Ann Nestlee, Samstag, 05. März 2022, 17:15 (vor 278 Tagen) @ Ann Nestlee

P. S. Laut Embryotox ist Agyrax mit dem Wirkstoff Meclozin das Mittel der Wahl, auch im 1.Trim.

Wechsel von Cariban auf Agyrax

Constanze, Sonntag, 06. März 2022, 07:07 (vor 278 Tagen) @ Ann Nestlee

Wieder ein gutes Beispiel, wie unterschiedlich Medikamente bei jeder Frau wirken. Denke, ausprobieren ist die einzige Lösung und stimme Dir zu, man braucht einen Pegel von einem Medikament, hier und da mal eine Tablette nehmen bringt wenig bis gar nichts. Die perfekte Lösung gegen Übelkeit habe ich leider auch nicht raus. Nicht Erbrechen ist aber schonmal ein sehr gutes Stück Lebensqualität. Hoffentlich geht's Euch bald besser, Ann und Judy!

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum