Agyrax - wo aktuell verfügbar?

Anis @, Donnerstag, 27. April 2023, 15:00 (vor 307 Tagen)

Hallo zusammen,
ich bin in der 8. Woche in meiner zweiten SS mit übler HG. Beim letzten Mal hatte ich Agyrax noch nicht probiert - die Tabletten blieben einfach nicht drin und ich musste immer auf Vomex-Zäpfchen ausweichen.
Diesmal wollte ich es besser machen und früh einen Spiegel aufbauen.

Ich habe Agyrax über eine deutsche Apotheke aus dem Ausland bestellt. Dort sagte man mir, die Lieferzeit sei leider bei 14-21 Tagen.
Habt ihr Tipps, wie ich schneller an Agyrax komme? Ich wohne an der dänischen Grenze, finde aber keine Einträge dazu, ob Agyrax in Dänemark vertrieben wird.

Danke!

Agyrax - wo aktuell verfügbar?

pinguinpi, Montag, 01. Mai 2023, 21:41 (vor 302 Tagen) @ Anis

Liebe Anis

Ich bin zwar nicht mehr schwanger und habe das letzte mal dort vor 16 Monaten bestellt, kann dir aber mal einen Link rein packen, wo ich Agyrax erhalten habe. Die Packungen sind nach ungefähr einer Woche in die Schweiz geliefert worden. Eventuell geht es nach Deutschland viel schneller.

https://moncoinsante.com/mcs/fr/divers-medicaments/4901-agyrax-25mg-boite-de-15-comprim...

Wünsche dir alles alles gute für die Schwangerschaft und hoffe, dass dir Agyrax hilft!

Danke

Anis, Dienstag, 02. Mai 2023, 14:03 (vor 302 Tagen) @ pinguinpi

Herzlichen Dank für den Tipp! Ich habe dort bestellt. Es soll in 2-4 Tagen geliefert werden. :-)

Agyrax - wo aktuell verfügbar?

Sonja2, Dienstag, 02. Mai 2023, 20:41 (vor 301 Tagen) @ Anis

Hallo, liebe Anis,

alles Gute zur Schwangerschaft!

Bitte entschuldige, ich habe das erst jetzt gesehen. In Frankreich werden Tabletten, die 25 mg Meclozin als Wirkstoff enthalten, unter dem Handelsnahmen Agyrax® vertrieben. In Dänemark werden Tabletten, die 25 mg Meclozin als Wirkstoff enthalten, unter dem Handelsnahmen Postafen® verkauft.

Ich drücke Dir die Daumen, dass diesmal es so verläuft, dass Du in der Lage bist, die Tabletten einzunehmen und bei Dir zu behalten. Bist Du ausreichend medizinisch versorgt? Hast Du eine Ärztin oder einen Arzt, mit dem Du die Einnahme besprechen kannst und die oder der ein Blick darauf hat, ob das passt und ausreicht und ob es bessere Alternativen gibt und ob Du weitere medizinische Unterstützung benötigst?

Liebe Grüße,
Sonja

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum